Neues Sondermodell Skoda Yeti Adventure

Ein Yeti für Abenteurer

Die neue Sonderedition Skoda Yeti Adventure kann ab sofort bestellt werden. Dieses kompakte Skoda SUV bietet einen Preisvorteil von bis zu 2.220 Euro.

Neues Sondermodell Skoda Yeti AdventureDer neue Skoda Yeti Adventure ©Škoda Auto Deutschland GmbH

Mit dem neuen Sondermodell Skoda Yeti Adventure sind die Kunden für jegliche Abenteuer des Alltags bestens gewappnet. Dies stellen zahlreiche praktische Ausstattungsfeatures sicher, die serienmäßig an Bord des Skoda SUV sind. Der Yeti Adventure liegt der Ausstattungsreihe Ambition zugrunde und lockt einen Preisvorteil von bis zu 2.220 Euro gegenüber einem vergleichbar ausgerüsteten Serienmodell. Für das Sondermodell mit dem 77 kW/ 105 PS starken 1.2 TSI-Benziner beläuft sich der Skoda Yeti Preis auf  22.490 Euro. Seit dem 02. November kann das Sondermodell beim Skoda Händler geordert werden.

Zusatzausstattung des Skoda Yeti Adventure

Die Serienausstattung des neuen Yeti Adventure umfasst neben dem Berganfahrassistenten, der, Reifendruckkontrolle und einem Drei-Speichen-Lederlenkrad vordere und hintere Elektrische Fensterheber. Darüber hinaus befinden sich elektrisch einklappbare Außenspiegel und die Einstiegsraumbeleuchtung ebenfalls ab Werk mit an Bord. Für ein angenehmes Ambiente sorgen die Klimaanlage Climatronic, vordere Sitzheizungen sowie die abgedunkelte Heck- und hinteren Seitenscheiben. Zu den Kunden rollt der Skoda Yeti Adventure auf den 17-Zoll-Alufelgen vom Typ „Matterhorn“.

Bicolor-Felgen für den Yeti Adventure ohne Aufpreis

Optional kommt der Skoda Yeti Adventure mit schwarz-silbernen 17-Zoll-Alufelgen des Designs Annapurna, die ebenfalls ohne Aufpreis zu bestellen sind. Türeinstiegsleisten Adventure und Schriftzüge an der Karosserie  identifizieren das kompakte Skoda SUV auf den ersten Blick als Abenteurer. Der Skoda Yeti Adventure ist mit vier Benzin- und drei Dieselmotoren lieferbar. Die Leistungsspanne erstreckt sich von 77 kW/ 105 PS bis 125 kW/ 170 PS. Im punkto Kraftübertragung stehen Handschaltung, Doppelkupplungsgetriebe oder Allradantrieb zur Wahl.