Neues Topmodell Golf R

Leistung des Golf 7 R legt auf 300 PS zu

Vorbei die Zeiten des Golf GTI als Krönung der Golf 7-Reihe: Der neue Golf R rollt im vierten Quartal diesen Jahres als Zwei- und Viertürer ab 38.325 Euro in die Sowrooms der VW Händler.

Neues Topmodell Golf RDer neue Golf R ©Volkswagen AG

Den Golf 7 R befeuert der aus dem Audi S3 bekannte 2.0 TSI mit 221 kW/ 300-PS ein plus von 30PS gegenüber dem Golf 6 R. Dabei ist der kompakte VW Sportwagen aber bis zu 18 Prozent sparsamer als sein Vorgänger. Wie alle drei VW Golf R zuvor, setzt auch das neue Modell die Kraft des Turbomotors über den permanenten 4Motion-Allradantrieb in Vortrieb um. Im neuen Golf R verfügt dieser über eine Haldexkupplung der fünften Generation. Für reinen Fahrspaß sorgen außerdem das neue, 20 mm abgesenkte Sportfahrwerk, die neue Progressivlenkung und das – für flotte Runden auf der Rennstrecke – erstmalig vollständig ausschaltbare „ESC Sport“. Zu den aufpreispflichtigen Extras zählt die verbesserte adaptive Fahrwerksregelung DCC inklusive Fahrprofilauswahl mit neuem Race-Modus.

Golf R-Verbrauch sinkt mit DSG auf 6,9 Liter

Mit Handschaltung flitzt der neue Golf R in 5,1 Sekunden von 0 auf ist der100 km/h; sechs Zehntelsekunden schneller als sein Vorgänger. Mit dem automatischen Doppelkupplungsgetriebe (DSG) unterbietet der Hot Hatch die Fünf-Sekunden-Marke sogar um ein Zehntel. Trotz der agilen Fahrleistungen ließ sich der Verbrauch des Golf R 2013 gegenüber dem Vorgänger um 1,4 auf nun 7,1 l/100 km reduzieren. Der CO2-Ausstoß ing entsprechend von 199 auf 165 g/km zurück. Mit dem optionalen Sechsgang-DSG verbraucht der stets über Start-Stopp-System und Bremsenergie-Rekuperation verfügende Golf 7 R 6,9 l/100 km und emittiert 159 g CO2/km. Verglichen mit dem DSG-bestückten Vorgänger kommt eine Einsparung von 1,5 l respektive eine Verbesserung um erwähnte 18 Prozent zutage.

Golf 7 R sofort identifizierbar

Der neue Golf R ist leicht an den exklusiven Stoßfängern, Schwellerverkleidungen und 18-Zoll-Alufelgen zu erkennen. Daneben prägen ihn Details wie die serienmäßigen Bi-Xenonscheinwerfer mit neuen konzipierten LED-Tagfahrlichtern in Doppel-U-Optik, die dunkelroten LED-Heckleuchten oder die zweiflutige Auspuffanlage mit vier verchromten Endrohren. Damit tritt der elektronisch auf 250 km/h begrenzte Golf R unmissverständlich als souveräner Sportwagen auf. Im Innenraum vom VW Golf Flaggschiff sorgen Sportsitze mit Stoff-Alcantara-Bezug, ein lederbezogenes Dreispeichen-Sportlenkrad, Ambienteillumination, Klimaautomatik und das Radio-CD-System mit Touchscreen für eine dynamische Atmosphäre.