Nissan 370Z überarbeitet

Mildes Facelift für 370Z Coupé und Roadster

Konsequente Modifikationen machen den Sportwagen Nissan 370Z so attraktiv wie nie zuvor. Der Marktstart für den aufgefrischten 370Z ist für das Frühjahr 2013 beabsichtigt.

Nissan 370Z überarbeitetNissan 370Z ©NISSAN CENTER EUROPE GmbH

Der Nissan 370Z des Modelljahres 2013 wird aktuell auf dem Pariser Salon präsentiert. Das als zweisitziges Coupé und als Roadster lieferbare Nissan Z-Modell stellt unverändert eines der spannendsten und zugleich preislich attraktivsten Angebote in der Sportwagen-Kategorie dar. Dank traditionellem Heckantrieb und zeitloser Sportwagen-Proportionen bleibt der 2009 lancierte 370Z ein Favorit unter Fahrern, die klassische, unverfälschte Performance zu erreichbaren Preisen schätzen. Zwei neue Farben – Meguma Red und Midnight Blue – ergänzen ab sofort die Farbpalette vom Nissan Sportwagen.

Serienmäßig 19-Zoll-Felgen für die 370Z-Pack-Version

Dem Nissan 370Z in der Pack-Version verschaffen neu gestaltete 19-Zoll-Alufelgen zu einer noch athletischeren Erscheinung. Die geschmiedeten Leichtmetallräder sind mit wirbelartig geformten Speichen ein echter Augenschmaus und geben gleichzeitig freie Sicht auf ein weiteres neues Detail: rot lackierte, von Vorbildern aus dem Motorsport inspirierte Bremssättel. Die wohl auffälligste Änderung an der Karoserie betrifft allerdings den neu designten Frontstoßfänger. Als optischen Höhepunkt und zusätzliches Sicherheitsplus weist er nun zu beiden Seiten senkrecht verlaufende LED-Tagfahrlichter auf.

Nissan 370Z leistet unverändert 328 PS

Der Innenraum vom aktualisierten 370Z ist mit einer Ausnahme unverändert. Neu ist die schwarze Blende für das linke der drei Rundinstrumente, die neben dem Bordcomputer auch die digitale Tankanzeige beherbergt ist. Motorisch bleibt im aktuellsten 370Z alles wie gehabt: Sowohl den Nissan 370Z Roadster als auch das Coupé treibt nach wie vor der 241 kW/ 328 PS leistende 3,7-Liter-V6 kraftvoll an. Dank Syncro Rev Control – dem weltweit ersten vollsynchronisierten System zum automatischen Anpassen der Motordrehzahl beim Gangwechseln  – ist auch dieser 370Z ein Muster an Fahrfreude.