Nissan Micra kommt mit iPhone4

Neuer Nissan Micra feiert am 19. März Premiere

Die Nissan Micra der vierten Generation kommen auch als Connect-Sondermodelle mit Navigationssystem und iPhone4 in die Autohäuser. Zudem führt Nissan am Tag der Offenen Tür eine Spendenaktion für Japan durch.

Nissan Micra kommt mit iPhone4Neuer Nissan Micra ©NISSAN CENTER EUROPE GmbH

Der neue Nissan Micra kommt am 19. März offiziell in die deutschen Nissan-Autohäuser eingeführt. Der Autohersteller nutzt den Tag der Offenen Tür ferner, um Spenden an das Deutsche Rote Kreuz für die Katastrophenopfer in Japan zu beten. Nissan hatte zuvor schon 30 Millionen Yen (rund 260.000 Euro) an die nicht-staatliche Organisation „Japan Plattform“ gespendet. Außerdem stellt der Konzern weitere Geld- und Sachspenden in Höhe von 3,5 Millionen Euro zur Verfügung – darunter Spenden des Unternehmens und seinen Mitarbeitern sowie 50 Fahrzeuge zum Support der Hilfsorganisationen in den angeschlagenen Gebieten.

Nissan Micra ab 10.470 Euro erhältlich

Beim Nissan Händler können sich die Interessenten nun ein eingehendes Bild von der vierten Baureihe des Kleinwagen-Klassikers Micra verschaffen. Neben seiner freundlichen Gestaltung glänzt der Nissan Micra beispielsweise durch seine Agilität im Stadtverkehr und clevere Assistenzsysteme wie den neuen Parkguide. Lebhafte Leistungsentfaltung, geringen Benzinverbrauch und ebensolche CO2-Emissionen garantiert neu entwickelten Dreizylinder-Benzinmotor. Dass ein neuer Nissan Micra ausschließlich als Fünftürer erhältlich ist, erfreut vielleicht nicht jeden; dass die Micra Preise bei 10.740 Euro starten, aber bestimmt.

Neuer Nissan Micra nur begrenzt mit Smartphone verfügbar

Ein neuer Nissan Micra mit iPhone4? Tatsächlich. Denn neuen Sondermodelle Connect Edition inkl. iPhone4 und Connect Premium Edition inkl. iPhone4 beinhalten das begehrte Smartphone. Das Angebot gilt für bis zum 31. März 2011 unterzeichnete Kaufverträge. Beide Editionen erstrecken sich über das beinah komplette Nissan Modell-Programm und sind auf insgesamt 3.000 Einheiten limitiert. Im Nissan Micra vernetzt das iPhone4 die Insassen mit ihrer Umgebung und lässt sich mit dem Navigationssystem des Fahrzeugs verbinden, um darüber etwa die auf dem Handy befindliche Musik abzuspielen.