Nissan Primastar wird aufgewertet

Wichtige Änderungen beim großen Nissan Van

Das Modellangebot für den Nissan Primastar wurde neu strukturiert. Vor allem die Varianten Kombi (mit sechs oder neun Sitzen) und Avantour (mit sieben oder acht Sitzen) glänzen mit einer erweiterten Sicherheitsausstattung.

Nissan Primastar wird aufgewertetNissan Primastar ©NISSAN CENTER EUROPE GmbH

Die Preise der Primastar-Baureihe starten weiterhin bei 21.330 Euro (netto) für den Kastenwagen L1H1 in der 2,7-Tonnen-Version mit der Ausstattung „Pro“. Preisänderungen liegen ausschließlich dem erweiterten Ausstattungsumfang zugrunde. Antriebsseitig stehen zwei 2,0-Liter-dCi Common-Rail-Diesel mit 66 kW/ 90 PS und 81 kW/ 114 PS zur Wahl. Beide Kleinbus-Ausführungen des Nissan Primastar verfügen ab sofort serienmäßig über ESP und Beifahrerairbag. Bei der Bus-Variante Avantour gehören zudem Seiten- und Window-Airbags zu Serie; beim Kombi gibt es sie gegen Aufpreis.

Ausstattungsneuerungen beim Nissan Primastar

Daneben wird im Nissan Van das Angebot an Optionen und Ausstattungspaketen in Orientierung an den Ausstattungsumfang vom neuen Transporter NV400 vergrößert. So kommt der Kombi im „Premium“-Trimm mit dem Fahrer-Assistenz-Paket, das einen Tempopilot mit Geschwindigkeitsbegrenzer, hintere Einparkhilfe, Licht- und Regensensor sowie Nebelscheinwerfer beinhaltet. Für den Primastar in der „Comfort“-Ausstattung ist das Paket optional verfügbar. Gegen Aufpreis liefern die Nissan Händler den Kombi „Premium“ zudem mit Klimaautomatik aus. Beim ausschließlich in „Premium“-Ausstattung vorhandenen Nissan Primastar Avantour zählen nun zusätzlich ein Lederlenkrad, der Tempopilot mit Geschwindigkeitsbegrenzer sowie die Einparkhilfe zum Standard.

So ist der Nissan Van als Kastenwagen ausgerüstet

Die Nissan Primastar Kastenwagen-Version lehnt sich in punkto Pakete und Optionen ebenfalls am NV400 an. So umfasst das optionale „Cool & Sound“-Paket neben Klimaanlage und CD-Radio nun auch einen Bordcomputer. In der Ausstattung „Comfort“ lässt sich der Nissan Transporter optional mit dem Sicherheitspaket samt ESP und Beifahrer-Airbag sowie dem Fahrer-Assistenz-Paket bestellen. Serienmäßig kommt der „Comfort“-Kastenwagen ab sofort zu dem mit dem Heck-Verglasungspaket einschließlich Heckscheibenwischer, Heckscheibenheizung, Innenspiegel und Trennwand mit Fenster. Die Ausstattungslinie „Premium“ ist für den Primastar-Kasten indes nicht mehr erhältlich.