Nissan TeRRA Concept debütiert in Paris

Nissan SUV Studie stellt nachhaltigen Offroader dar

Am 27. September präsentiert Nissan auf dem Pariser Autosalon 2012 als Weltpremiere den TeRRA. Der TeRRA basiert auf Nissans Erfolgen mit stadttauglichen SUVs wie etwa den Modellen Murano und Qashqai.

Nissan TeRRA Concept debütiert in ParisNissan TeRRA ©NISSAN CENTER EUROPE GmbH

Die Nissan SUV-Studie bündelt die Stärken des Unternehmens beim Bau sportlicher Geländewagen und Elektrofahrzeuge in einem Modell. Damit ist der Nissan TeRRA auf Off-Road-Pisten genauso zuhause wie auf asphaltierten Straßen. Er belegt, dass die Nissan-Expertise im Bau von Elektroautos auch Wasserstoff-basierte Brennstoffzellenantriebe beinhaltet. Der TeRRA ist mit einer Gestaltung, die trotz kompakter Abmessungen eine starken Erscheinung liefert, als funktionales und flexibel nutzbares Fahrzeug für „always on“-Zielgruppen konzipiert – Internet-affine Menschen mit dem Wunsch nach umweltschonender Mobilität und sicherer Fahrt in allen Situationen.

Allradantrieb im Nissan TeRRA nutzt drei E-Motoren

Auch wenn dieses Nissan SUV noch den Status einer Konzeptstudie innehat, ist sein elektrischer Allradantrieb auf Grundlage von mit Wasserstoff betriebenen Brennstoffzellen keineswegs eine nicht realisierbare Utopie. Der unter der Frontaube befindliche E-Antrieb entstammt dem Nissan Leaf und treibt die Vorderräder an. 4×4-Kompetenz eröffnen dem Nissan TeRRA elektrische Radnabenmotoren, wie sie Nissan bereits bei den drei PIVO-Studien eingesetzt hat. Da eine ins Heck verlaufende Kardanwelle wie auch hintere Antriebswellen entfallen, kommen ein flacher Unterboden und ein planer Laderaum zustande.

Nissan SUV ist keine Zero-Emission-Utopie

Damit ist im Nissan TeRRA die Unterbringung des selbst entwickelten Brennstoffzellen-Stacks mit einem Spitzenwert für die Energiedichte von 2.5 kW/l besonders einfach. Attraktiv sind auch die wesentlich niedrigeren Produktionskosten: Die jüngste Baureihe der seit 1996 von Nissan entwickelten Brennstoffzelle kostet nur noch ein Sechstel des 2005 vorgestellten Vorgänger-Modells. Machbar wurde dies vor allem durch die auf nun noch ein Viertel gesenkten Menge der zuvor nötigen Edelmetalle. Mit seinem cleveren Brennstoffzellen-Antrieb plus Allradsystem führt das Nissan Elektroauto TeRRA nachhaltige Mobilität in spannende neue Einsatzbereiche.