Nissan V2G

Los Angeles Auto Show bringt Concept Car Sieg

Mit dem Nissan V2G wurde ein Elektroauto geehrt, das mehr Fragen aufwirft, anstatt zu beantworten. Die automobile Zukunft findet offenbar allein statt.

Nissan V2GNissan V2G ©Nissan Center Europe GmbH

Der Nissan V2G hat die im Rahmen der Los Angeles Auto Show ausgetragenen Design Challenge 2009 für sich entschieden. Die futuristische Studie des kalifornischen Nissan-Designstudios konnte  sich bei dem Wettbewerb gegen fünf Concept Cars anderer Automobilhersteller durchsetzen. Einzureichen waren Konzepte für die Mobilität einer Generation, die Mobiltelefone, Online-Netzwerke und Webcams alltäglich nutzt und daher angeblich neue Anforderungen an ihr Fahrzeug stellt. Das Fahrzeug wird – zumindest im Fahrbetrieb – emissionsfrei von einem elektrifizierten Autobahnnetz mit Energie versorgt. Die Stromherstellung wurde indes nicht hinterfragt.

Nissan V2G beeindruckt Design-, nicht Technikjury

„Das Team mit dem originellsten lösungsorientierten Design hat gewonnen“, stellte Chuck Pelly, als Direktor der Konferenz „Design Los Angeles“ fest. „Mit dem V2G hat die Nissan-Mannschaft das ultimative Konzept zur Jungen Mobilität im Jahr 2030 vorgelegt.“ Der Nissan V2G (Vehicle to Grid – Fahrzeug für das Netz) überzeugte die offensichtlich sehr blauäugige Jury aus Design-Experten verschiedener Fachrichtungen durch seinen vordergründig ganzheitlichen Lösungsansatz für die Mobilität der Zukunft. Den für einen Einsitzer ohne Kofferaum viel zu großen Verkehrsraum und die Unabhängigkeit einer Straßenbahn übersahen die Experten geflissentlich.

Los Angeles Design Challenge wichtiger Trendanzeiger

Bei der Los Angeles Design Challenge messen sich seit sechs Jahren diejenigen Automobilhersteller, die im Großraum Los Angeles Designstudios betreiben. Jährlich wechselnde mobile Fragestellungen sind mit innovativen Concept Car-Plänen zu beantworten. Der Wettbewerb gilt als wichtige Ideenschmiede für zukünftige Mobilitätslösungen. 2007 standen Roboterautos für das Jahr 2057 auf dem Plan. 2008 galt es, völlig sinnfreie Rennwagen für das Jahr zu entwerfen – dass Rennwagen diversen reglementationen unterliegen, wurde außer acht gelassen.