Noch ein Biturbo-Diesel für den VW Crafter

Crafter nun auch mit 105 kW erhältlich

VW Nutzfahrzeuge spendiert der Crafter-Reihe nach ihrem erfolgreichen Start eine weitere BiTurbo-Variante. Damit haben die VW Händler in allen drei Leistungsstufen Motoren im Angebot, die der strengen EEV-Abgasnorm nachkommen.

Noch ein Biturbo-Diesel für den VW CrafterVW Crafter ©Volkswagen AG

Das VW Crafter-Portfolio ist mit dem jüngst eingeführten, zweiten BiTurbo-Aggregat im Programm sinnvoll erweitert. Der Vierzylinder weist 340 Nm maximales Drehmoment auf, das zwischen 1.575 und 2.250 Touren zur Verfügung steht. In Kombination mit den aufpreispflichtigen BlueMotion-Maßnahmen genehmigt sich der Crafter Kastenwagen mit 105-kW-TDI lediglich 7,8 Liter Diesel pro 100 Kilometer (CO2: 205 g/km). Der Mehrpreis gegenüber der 100-kW-Ausführung beläuft sich auf 400 Euro netto. Die Für den Crafter 30 Kastenwagen starten die Netto-Preise in Deutschland bei 28.990 Euro und 26.255 Euro für den Crafter 30 als Rahmen mit Führerhaus.

Vier Diesel im VW Crafter lieferbar

Für den Crafter bietet Volkswagen Nutzfahrzeuge damit vier Leistungsstufen von 80, 100, 105 und 120 kW an. Alle vier Motoren sind VW 2.0 TDI-Selbstzünder mit Common-Rail-Direkteinspritzung aus dem Wolfsburger-Motorenbaukasten. Sie wurden für die Nutzung im VW Crafter besonders robust ausgelegt.

Crafter auch ohne Aufbau sehr interessant

VW Crafter-Käufer finden nun auch in der 100-kW-Liga ein äußerst emissionsarmes Triebwerk vor, das auch bei hohen Lasten (Leergewicht über 2.815 Kilo) nicht kapituliert. Diese Ausführung ist sehr flexibel und leistungsstark, aber gleichzeitig kostengünstig und wirtschaftlich. Vor allem Aufbauhersteller sollte diese Version ansprechen, da es beim Leergewicht keine Beschränkungen gibt und die Aufbauten für den großen VW Transporter ganz nach Bedarf ausgeführt werden können. Der neue Motor lässt sich auch im Fünftonner Crafter 50 ordern und erfüllt auch hier die rigosore EEV-Abgasnorm (Enhanced Environmentally Friendly Vehicle).