Opel Adam Rocks geht in Serie

Opel Adam Cabrio debütiert auf dem Genfer Automobilsalon

Das neueste, 3,74 Meter kurze Opel Adam Rocks steht für die pure Lust am Leben – in der City wie auch jenseits der Stadtgrenzen. Bereits in diesem Sommer rollt der neue Adam Rocks in die Showrooms der Opel Händler.

Opel Adam Rocks geht in SerieDer neue Opel Adam Rocks ©GM Company.

Der neue Opel Adam Rocks stellt mit seinem serienmäßigen, elektrisch zurückfahrbaren Swing Top-Stoffdach, bulligen Karosserieverkleidungen und der Höherlegung um 15 Millimeter den ersten zweitürige urbanen Mini-Crossover unter vier Metern Länge dar. Den Innenraum vom Opel Adam Cabrio schmücken exklusive Zierelemente, Dekore und Sitzpolster-Kombinationen. Neben etlichen innovativen Sicherheits- und Komfortfeatures wie den automatischen Parkassistenten weist das neue Opel Cabrio natürlich auch das mehrfach preisgekrönte IntelliLink-Infotainment-System auf. Es integriert Apple iOS- genauso wie Android-Smartphones in den Adam Rocks und macht ihn zum bestvernetzten Kleinstwagen

Opel Adam Rocks kraftvoll und sparsam

Das Opel Adam Cabrio punktet nicht nur mit markanter Optik, sondern auch einer völlig neuen Motorengeneration: Er wird von dem vollständig neuen 1.0 EcoTec Direct Injection Turbo angetrieben. Das hochmoderne kompakte Benziner des Opel Adam Rocks trumpft neben Laufruhe auch mit hoher Effizienz im Feld der Dreizylinder-Triebwerke auf. Er kombiniert bis zu 115 PS Leistung mit satten 166 Nm Drehmoment schon im Drehzahlkeller mit einem äußerst niedrigem Spritverbrauch von bis zu bis zu 4,3 l/100 km. Die ebenfalls neue Sechsgang-Handschaltung erlaubt im Opel Adam Cabrioweiche und flotte Gangwechsel.

Opel Adam Cabrio rasch von der Messe auf die Straße gebracht

„Mit dem Opel Adam Rocks begibt sich unser Adam auf neues Terrain“, erklkärte Opel-Vorstandsvorsitzender Dr. Karl-Thomas Neumann. „Er kombiniert in unnachahmlicher Weise den selbstbewussten Auftritt eines Crossovers mit der Coolness des Open-Air-Fahrens. Wie alle Opel Adam ist auch der Rocks ein echter Individualisierungs-Champion; fast jeder Rocks wird ein Unikat. Außerdem bleibt der Adam auch als Rocks der bestvernetzte Kleinwagen mit jeder Menge Innovationen. Dazu kommt der hochmoderne Motor in Kombination mit einem vorzüglichen Schaltgetriebe. Unser Team hat dabei fast Unmögliches geschafft: den Adam Rocks in gerade einmal zwölf Monaten von der Studie zur Serienreife zu führen.“