Opel Combo-Nachfolger kommt auf Fiat-Basis

Opel Nutzfahrzeug wird bei bei Tofaş in der Türkei produziert

Als Nachfolger für den Vauxhall/ Opel Combo dient ein Modell auf Fiat Doblo-Basis. Die Produktion vom Opel Nutzfahrzeug läuft 2011 an und soll insgesamt über 250.000 Einheiten betragen.

Opel Combo-Nachfolger kommt auf Fiat-BasisOpel Combo ©GM Corp.

Der neue Opel Combo kommt auf Fiat Doblo-Basis: Die Automobilsparte der Fiat Group (Fiat Group Automobiles SpA) im italienischen Turin und die Adam Opel GmbH in Rüsselsheim haben einen entsprechenden Vertrag geschlossen. So wird Fiat ab Dezember 2011 eine Reihe von Lieferwagen- und Hochdachkombi-Modellvarianten an Opel liefern. Diese Modelle ersetzen den aktuellen Opel und Vauxhall Combo – der Modellzyklus vom kleinen Opel Nutzfahrzeug geht im vierten Quartal 2011 zu Ende.

Opel Combo kommt in mehreren Ausführungen

Die neuen Opel-Modelle werden auf der Plattform des Fiat Doblò gefertigt und wie dieser im Tofaş-Werk in Bursa, Türkei, montiert. Ab Januar 2012 wird das Opel Nutzfahrzeug je nach Markt durch Vauxhall- oder Opel-Händler in Europa und sukzessive auch in Märkten außerhalb Nordamerikas verkauft werden. Die neue Baureihe wird in Deutschland weiterhin den Namen Opel Combo tragen. Unter dieser Bezeichnung wird es eine Reihe von Karosserievarianten, wie etwa Lieferwagen aber auch PKW-Versionen, vertrieben.

Opel Nutzfahrzeug in Kooperation entwickelt

Die Entwicklung vom Opel Nutzfahrzeug geschah in enger Zusammenarbeit des Rüsselsheimer Opel/Vauxhall-Designteams mit Fiat Engineering & Design in Turin. Noch im Jahr 2011 sollen rund 6.000 Opel Combo hergestellt werden. Über mehrere Jahre hinweg sind mindestens 250.000 Fahrzeuge geplant. So fertigt das Tofaş-Werk alles in allem gut 1,3 Millionen Fahrzeuge auf dieser technischen Grundlage. Tofaş ist ein 1968 gegründetes Joint Venture der Fiat Group Automobiles und der türkischen Koç Holding.