Opel Meriva 2014 mit frischem Outfit

Modellpflege beschert dem Meriva beispielsweise neue Chromelemente

Vom 16. bis zum 26. Januar 2014 wird der neue Meriva beim Autosalon Brüssel sein Debüt geben – noch hochwertiger, noch wirtschaftlicher und noch besser zu bedienen.

Opel Meriva 2014 mit frischem OutfitDer aufgefrischte Opel Meriva ©GM Company.

Die Opel-Designphilosophie der skulpturalen Formgebung passt nicht nur zum Flaggschiff Insignia, sonder auch bestens zu einem kompakten, hochflexiblen Fahrzeug in Onebox-Gestalt passt, wie der modellgepflegte Opel Meriva abermals zeigt. Dabei haben die Designer mit vielen Verbesserungen einen noch hochwertigeren Auftritt erreicht. Die Frontpartie wird nach dem Meriva Facelift von einem markanten Chromgrill geprägt; außerdem sorgen die verchromten Rahmungen der Nebellampen für eine wertige Erscheinung.

Opel Meriva 2014 mit geschärfter Optik

Eingefasst wird die markante Optik des Meriva 2014 durch die Frontscheinwerfer, die scharf gezeichnet sind und erstmalig mit LED-Tagfahrlicht kommen. Die elegante Chrom-Gürtellinie akzentuiert wirksam das wellenförmige Design entlang der Seitenfenster. Sie hebt ferner die gegenläufig öffnenden Türen als Besonderheit des Opel Meriva hervor. Sie erlauben einen komfortablen Einstieg in den Opel Van. Beide Türgriffe befinden sich in der Mitte auf Höhe der B-Säule und unterstreichen zusätzlich das innovative FlexDoors-Konzept.

Neue Aluräder für den Meriva

Der Kehrseite des Opel Meriva verleihen vor allem die LED-Rückleuchten mit neuer, markanter Grafik eine dynamisch-elegante Note. Sie sollen Qualität und gleichwohl Hightech-Anspruch symbolisieren. Neu gestaltete Leichtmetallfelgen in 17 und 18 Zoll runden den starken Auftritt ab. Damit bleibt der Meriva der einzige Kompaktvan mit großen 18-Zöllern, die neben flotter Optik auch für eine noch sattere Straßenlage sorgen, ohne den Fahrkomfort zu beeinträchtigen.