Opel Meriva äußerst begehrt

Opel Händler erhalten 30.000 Vorbestellungen

Beim neuen Opel Meriva gehen nicht nur die gegenläufigen Türen, sondern auch das Gesamtkonzept auf: Noch vor dem Verkaufsstart konnten die Opel-Händler 30.000 Bestellungen sammeln.

Opel Meriva äußerst begehrtOpel Meriva: FlexDoors offen ©UnitedPictures

Der neue Opel Meriva erfreut sich größter Beliebtheit – obwohl die Händlerpremiere für das kleine Familienauto erst am kommenden Wochenende (12. Juni) ansteht, liegen europaweit schon mehr als 30.000 Bestellungen vor. Alain Visser, Vice President Sales, Marketing & Aftersales Opel/Vauxhall äußerte sich erfreut über die Situation: „Noch nie hatten wir für ein Auto dieses Segments eine so beeindruckende Resonanz. Das zeigen nicht nur die zahlreichen Bestellungen, sondern auch erste Analysen der Kunden- und Medienreaktionen. Das Design und das innovative Konzept treffen offenbar genau den Geschmack der Käufer.“

Opel-Händler rufen für das Familienauto 15.900 Euro auf

Im noch verbleibenden Jahr 2010 sollen europaweit 50.000 Opel Meriva neue Besitzer finden. Für das erste volle Verkaufsjahr 2011erwaretn die Experten einen Absatz von 130.000 Exemplaren des einzigartigen Familienautos. Die Preise der deutschen Opel Händler starten ab 15.900 Euro. Die Leistungsspanne der drei Benziner und zweier Opel Diesel-Aggregate erstreckt sich von 55 kW/75 PS bis 103 kW/140 PS. In Kürze folgen drei weitere Diesel-Aggregate. Die komplette Motorenpalette des neuen Meriva entspricht den Anforderungen der Euro-5-Abgasnorm.

Opel Meriva hält gesund

Der neue Opel Meriva kombiniert zeitgemäßes Design mit hoher Funktionalität. So stellt der Minivan weltweit das erste Auto dar, das von den Rückenexperten und -therapeuten der „Aktion Gesunder Rücken e.V.“ (AGR) mit dem AGR-Gütesiegel für sein ergonomisches Gesamtkonzept ausgezeichnet wurde. Dieses Konzept beinhaltet die Portaltüren „FlexDoors“, die zertifizierten Ergonomiesitze vorne, das FlexSpace Sitzkonzept und den integrierten FlexFix Fahrradträger. All diese Elemente erweisen sich als besonders rückenfreundlich und entlasten die Wirbelsäule. Was die Kunden beim Opel-Händler vermutlich mehr überzeugte: Die FlexDoors erlauben von außen einen leichten Zugriff auf den Fond, etwa beim Angurten von Kindern.