Opel Mokka feiert auf der AMI 2012 Deutschlandpremiere

Das neue Opel SUV hat viel zu bieten

Opel feiert auf der Auto Mobil International 2012 gemäß zum Messe-Motto „Die Hüllen fallen in Leipzig“ drei Deutschlandpremieren: den SUV Mokka, den Hot Hatch Astra OPC und den Insignia 2.0 BiTurbo CDTI mit wegweisendem Turbolader- und Kühlkonzept.

Opel Mokka feiert auf der AMI 2012 DeutschlandpremiereOpel Mokka ©GM Company.

Der neue Opel Mokka und seine Stallgenossen, mit denen die Rüsselsheimer ihr Angebot das erweitern und ihre Technikkompetenz sowie die Emotionalität der Marke mit dem Blitz hervorheben, sind vom 2. bis 10. Juni in Halle 3 am Stand B 01 zu sehen. Das neue Opel SUV bietet trotz seiner kompakten Außenlänge von 4,28 Metern fünf Passagieren in erhöhter Sitzposition großzügige Platz, kann anders als der Ampera wie auch der Insignia BiTurbo allerdings nicht ab dem 2. Juni von den AMI-Besuchern Probe gefahren werden.

Opel SUV zunächst mit drei Motoren lieferbar

Darüber hinaus verbindet der neue Opel Mokka ansprechendes Design mit zukunftsweisende Technologien und Features aus höheren Fahrzeugsegmenten und macht diese damit einer breiteren Masse von Kunden zugänglich. Für ein dynamisches Fahrerlebnis bietet Opel 2012 zum Marktstart drei effiziente Motoren an, vom 1,6-Liter-Basisbenziner mit 85 kW/ 115 PS über den 103 kW/ 140 PS starken 1,4-Liter-Turbo bis zum 96 kW/ 130 PS leitenden 1.7 CDTI. Mit dem Mokka halten zahlreiche neue Sicherheitstechnologien Einzug in das Segment, so etwa neue kamerabasierte Fahrerassistenzsysteme. Bis zu 1.372 Liter Ladekapazitätraum stehen bereit und lassen das kompakte Opel SUV zum komplett alltagstauglichen Urlaubs- und Freizeitbegleiter avancieren.

Opel Mokka 2012 auch mit FlexFix-Fahrradträger verfügbar

Die Transportmöglichkeiten des Opel SUV können zudem um den aus dem Heckstoßfänger herausziehbaren FlexFix-Fahrradträger der neuen Generation ergänzt werden – er kann nun bis zu drei Fahrräder aufladen. Den Mokka bieten die Opel Händler sowohl mit Front- als auch mit Allradantrieb an. Das 4×4-System sorgt für ein nochmals höheres Level an Fahrstabilität sowie -sicherheit und steigert gleichzeitig die Einsatzmöglichkeiten auf unbefestigten Wegen. Sollten Traktion oder Handling es verlangen, leitet das System automatisch und stufenlos Kraft an die Hinterräder. Das serienmäßige Elektronische Stabilitätsprogramm enthält neben einer Traktionskontrolle eine Bergan- wie auch eine Bergabfahrhilfe.