Opel Movano umfangreich verbessert

Movano jetzt noch sparsamer, sicherer und komfortabler

Der Opel Movano, universell nutzbarer Transporter in der Kategorie der leichten Nutzfahrzeuge, gibt sich aufgrund etlicher Verbesserungen auf der Motorenseite und bei den Onboard-Infotainmentsystemen nun noch wirtschaftlicher, sicherer und komfortabler.

Opel Movano umfangreich verbessertOpel Movano-Kastenwagen ©GM Company.

Der Opel Movano empfiehlt sich dem nicht geringen Teil der Nutzfahrzeug-Kunden, die den Arbeitstag hauptsächlich in ihrem Transporter verbringen, nun als noch besser ausgestattetes mobiles Büro. So verfügen alle Infotainmentsysteme im Movano über Bluetooth und USB-Port, wodurch der Fahrer sein Mobilgerät oder seinen MP3-Player risikolos nutzen kann. Das Radio CD15 BT USB und das Spitzengerät CD35 BT USB lassen sich außerdem einfach über das Lenkrad steuern, so dass der Fahrer vom großen Opel Transporter stets die Hände am Steuer behalten kann. Darüber hinaus wartet das Radio mit einem eigenen Display im Fahrerblickfeld auf – ein wichtiger Punkt in Sachen Sicherheit. Ein TomTom-Navigationssystem mit SD-Karten basierter Kartensoftware gibt’s für diese Radiogerät gegen Aufpreis.

Movano in zahlreichen Versionen lieferbar

Der Opel Movano weist das größte Angebot an Karosserie-Versionen auf dem Sektor der leichten Nutzfahrzeuge auf und hält damit für quasi jedes Anforderungsprofil eine geeignete Ausführung bereit. So enthält die mit Front- und Heckantrieb bestellbare Baureihe Kastenwagen-Varianten in vier Fahrzeuglängen und drei Aufbauhöhen, außerdem Kombiversionen, Fahrgestelle mit Einzel- und Doppelkabine sowie Plattform-Fahrgestelle. Des Weiteren sind flexibel vorbereitete Fahrzeuge für Spezialaus- beziehungsweise -aufbauten erhältlich. Zudem gibt’s ab Werk Sonderversionen vom Opel Transporter wie etwa mit Pritsche, als Kipper oder als Bus.

Opel Movano trinkt und emittiert weniger 

Die 2.3 CDTI-Dieselmotoren des Movano mit 74 kW/100 PS und 92 kW/125 PS sind beide serienmäßig mit manuellem Sechsgang-Getriebe bestückt. Von den Überarbeitungen der Öl- und Servopumpe sowie der Motorelektronik profitieren alle Opel Movano-Modelle. Zusammen mit den Leichlaufreifen gehen Spritkonsum und die CO-Emissionen deutlich zurück. So sinken etwa beim 100 oder 125 PS starken frontgetriebenen Movano-Kastenwagen (5.048 mm Länge, 2.496 mm Höhe) Verbrauch und Emissionen gegenüber dem Vorgänger um neun Prozent auf nun 7,8 l/100 km und 205 g/km CO2. Ähnliche Oprtimierungen waren beim gleichstarken neunsitzigen Kleinbus (5.048 mm Länge, 2.307 mm Höhe) zu erzielen, dessen Verbrauch und CO2-Ausstoß sich um sieben Prozent auf 7,2 l/100 km und 190 g/km verringern ließen.