Paint it black: Fiat Freemont Black Code

Neues, luxuriöses Topmodell für den Freemont

Eines der Highlights auf dem IAA-Stand von Fiat ist der Fiat Freemont Black Code. Mit dieser besonders luxuriösen Ausführung erhält das siebensitzige Familienauto ein neues Topmodell, das den erfolgreichen Minivan ab Anfang 2014 noch attraktiver macht.

Paint it black: Fiat Freemont Black CodeFiat Freemont Black Code ©Fiat Group Automobiles Germany

Der neue Fiat Freemont Black Code richtet sich an Kunden, die im Alltag einen vielseitigen Van benötigen, aber auf persönlichen Stil auf keinen Fall verzichten wollen. Der Freemont Black Code ist mit Vorder- und Allradantrieb erhältlich. Für beide Versionen steht der 125 kW/ 170 PS leistenden Turbodiesel 2.0 16V Multijet zur Verfügung, beim Fiat Freemont Black Code AWD gekoppelt an ein modernes Sechsstufen-Automatikgetriebe. Ausschließlich als Allradler mit Automatikgetriebe ist im edlen Fiat Van außerdem ein 3,6 Liter großer V6- Benziner mit 205 kW/ 280 PS erhältlich.      

Fiat Freemont Black Code umfassend ausgestattet

Der exklusive Auftritt vom Freemont Black Code wird geprägt durch glänzend schwarze Karosseriedetails wie Kühlergrill, die Außenspiegelkappen, die Rahmungen der Hauptscheinwerfer und die 19-Zoll-Alufelgen. Zur erweiterten Standardausstattung zählen unter anderem die Drei-Zonen-Klimaautomatik, Temporegelanlage, Ledersitze sowie beheizbare Vordersitze. Den Komfort im Fiat Freemont Black Code steigern außerdem der schlüssellose Zugang, die Rückfahrkamera, elektrisch anklappbare Außenspiegel sowie der elektrisch einstellbare Fahrersitz.  

Infotainment im Freemont Black Code

Der neue Fiat Freemont Black Code trumpft darüber hinaus mit einem Entertainmentsystem der Spitzenklasse auf. Über den großen 8,4 Zoll-Touchscreen lassen sich das Navigationssystem, die Bluetooth-Freisprechanlage für Mobiltelefone sowie das Premium-Soundsystem steuern, das im Nobel-Freemont mit sechs Lautsprechern und 368 Watt Leistung für hohen Musikgenuss sorgt. Ein DVD-Player und ein Slot für SD-Karten erlauben die Wiedergabe von Filmen und Musik. Darüber hinaus wird auf dem Monitor das Sichtfeld der Rückfahrkamera ins Cockpit übertragen.