Peugeot 208 GTi 2013 im Handel

Neuer 208 GTi wird mit Limited Edition gefeiert

Um die Geburt des neuen 208 GTi gebührend zu feiern, kommt der Peugeot 208 GTi Limited Edition in lediglich 50 Exemplaren auf den Markt.

Peugeot 208 GTi 2013 im HandelPeugeot 208 GTi Limited Edition ©PEUGEOT Deutschland GmbH

Der äußerst exklusive Peugeot 208 GTi Limited Edition in ungewöhnlichem Perlmutt-Weiß-Satinlack rollt auf 17-Zoll-Alufelgen in glänzendem Onyx-Schwarz. In ihrer Mitte fungiert eine Aluminium-Nabe mit roter Umrandung als Blickfang. Die Basis des wie die Karosserie in Weiß gehaltenen Kühlergrills trägt die französische Nationalflagge. Im Interieur wartet die Limited Edition des 208 GTi mit beachtlichem Luxus auf, der hier um ein Navigationssystem und ein HiFi-Paket erweitert ist. Eine Plakette mit durchgehender Nummerierung belegt die Exklusivität dieses besonderen Peugeot 208.

Der Peugeot 208 GTi setzt auf ansehnliches Sportschuhe

Der neue 208 GTi soll satten Fahrspaß bieten, darauf wurde sein Fahrwerk konzipiert. Die Aufhängung der Vorderachse wurde für mehr Steifigkeit überarbeitet, wovon die Lenkpräzision profitiert. Die Hinterachse wurde darauf entsprechend abgestimmt. Unter den diamantgedrehten 17-Zoll-Carbonfelgen in mattem Storm-Lack mit Pneus des Formats 205/45 residieren die belüfteten Bremsscheiben mit 302 mm Durchmesser vorn und 249 mm hinten. Für kraftvollen Sound hielt in den Peugeot 208 GTi eine eigens überarbeitete Aauspuffanlage Einzug. Schon beim Anlassen erklingt ein kerniges, charakteristisches Schnurren des Motors.

Peugeot trainiert den 208 GTi zum Vorzeige-Athleten

Im Peugeot 208 GTi sorgt der 1.6 THP-Turbobenziner mit Direkteinspritzung und einer Leistung von 147 kW/ 200 PS sowie maximal 275 Nm Drehmoment für satten Vortrieb. In Kombination mit einem Leergewicht von gerade mal 1.160 kg und dem manuellen Sechsgang-Schaltgetriebe mit kurzer Übersetzung bewältigt der neue 208 GTi den Spurt von 0 auf 100 km/h in unter sieben Sekunden. 1.000 Meter legt er in nur 27 Sekunden zurück. Und auch bei der Zwischenbeschleunigung weiß der 208 GTi ebenfalls zu glänzen: Im fünften Gang flitzt das neue Peugeot GTi-Modell – übrigens mit deaktivierbarem ESP – in weniger als sieben Sekunden von 80 auf 120 km/h.