Peugeot 208 Hybrid FE: Wenig CO2, viel Fahrspaß

Innovative Peugeot Hybrid-Studie debütiert auf der IAA

Peugeot und Total präsentieren auf der IAA 2013 vom 12. bis zum 22. September ein spritsparendes und dynamisches Fahrzeug: Die Technikstudie Peugeot 208 Hybrid FE steht unter dem Motto „Mission 49-8“. Die Zahlen sind dabei Programm.

Peugeot 208 Hybrid FE: Wenig CO2, viel FahrspaßPeugeot 208 Hybrid FE ©PEUGEOT Deutschland GmbH

Der besonders sparsame Peugeot 208 Hybrid FE glänzt mit einem CO2-Ausstoß von nur 49 g/km bei einem Verbrauch von 2,1 l/100 km und flitzt von 0 auf 100 km/h in acht Sekunden. „FE“ steht dabei für Fahrspaß und Energieeffizienz. Für Vortrieb sorgt ein seriennaher Dreizylinder-Benziner mit von 1,0 auf 1,2 Liter gesteigertem Hubraum. Dieser arbeitet im Peugeot Kleinwagen im verein kombiniert mit dem Elektroantrieb des 908 HYbrid4 samt dessen Hochleistungsbatterie. Die Kraftübertragung obliegt einem optimierten, ebenfalls seriennahen Getriebe. Die 208 Studie feiert auf der IAA in Frankfurt auf dem Messestand von Peugeot weltpremiere

Sport-Knowhow fürs Peugeot Hybrid-Modell

Maßgeblich am 208 Hybrid FE beteiligt ist Peugeot Sport in Vélizy bei Paris. Der Peugeot Hybrid-Floh greift auf das des Sportstudios der Löwenmarke zurück: So kommen etwa einzelne Motorteile mit Diamant-Carbonbeschichtung, das Hybridsystem wurde aus dem Le Mans Rennwagen Peugeot 908 abgeleitet. Die Heckpartie ist gestalterisch von der Design-Studie Peugeot Onyx inspiriert. Schon seit knapp 20 Jahren forschen Peugeot und Total gemeinsam an der deutlichen Senkung des Spritverbrauchs und der daraus resultierenden CO2-Emissionen und Gesamtbetriebskosten. 2011 verlängerten Total und Peugeot ihre Vereinbarung zur gemeinsamen Forschung und gegenseitigen Exklusivempfehlung.

Fünf Kernbereiche im Fokus

Beim Peugeot Hybrid widmeten sich die Entwickler auf fünf Hauptzielen:

  • 200 kg Gewichtsreduktion gegenüber dem ohnehin äußerst leichten Peugeot 208,
  • niedrigerer Reifenrollwiderstand,
  • verbesserte Aerodynamik,
  • erhöhte Motoreneffizienz,
  • sowie ein modernes Energierekuperationssystem.

Entwicklungspartner Total steuert dem Peugeot 208 HYbrid FE neben leistungsgesteigerten Schmier- und Treibstoffen (Motoröl 0W12) über die Tochterfirmen Hutchinson und CCP Composites spezielle Leichtbau-Verbundwerkstoffe für Karosserien Interieur und Fahrwerk bei.