Peugeot 308 mit gestrafftem Modellprogramm

Neuerungen bei 308 Limousine und 308 SW

Die Peugeot 308-Reihe im Modelljahr 2013 gestrafft und hält interessante Angebote für die beliebte Kompaktklasse auf. So dürfen Peugeot-Kunden nun eine umfangreichere Serienausstattung und noch mehr Fahrspaß erwarten.

Peugeot 308 mit gestrafftem ModellprogrammPeugeot 308 SW ©PEUGEOT Deutschland GmbH

Anlässlich des neuen Peugeot 308 Modellprogramms wurde die mittlere Ausstattungslinie von Active in Style umbenannt und umfasst ab sofort weitere Annehmlichkeiten. So bietet die neue Ausstattungslinie für die 308 Limousine und den Peugeot Kombi 308 SW zusätzlich das City-Paket. Es enthält elektrisch einklappbare Außenspiegel sowie eine akustische und visuelle Einparkhilfe hinten. Außerdem kommen dieser Peugeot Modelle serienmäßig mit Sportlederlenkrad und Textilsitzbezügen in „Starting Schwarz/Bronze“.

308 Allure mit fünf Motoren lieferbar

Das Topmodell Peugeot 308 Allure umfasst zudem eine vordere Einparkhilfe vorn, das Navigationssystem WIP Nav Plus und Designkniffe wie die vordere Einstiegsleiste, Pedale und Fußstütze aus Aluminium sowie einen Chromschaltknauf. Freilich kann der Kunde sein Wunschmodell weiterhin mit zahlreichen Sonderausstattungen versehen. Für den Style gibt es drei, für den Allure fünf Motorisierungen. Die wirtschaftlichen 1.6 Liter e-HDi Motoren mit Start-Stopp-System sind mit 84 kW/ 115 PS jetzt noch kraftvoller. Die beiden Business-Line Versionen des 308 SW bleiben nach wie vor im Angebot der Peugeot Händler.

Neue Basispreise für Peugeot 308 Limousine und SW

Peugeot 308 SW und 308 Limousine verfügen in der Einstiegsversion Access nun über zwei Motorvarianten. Der Käufer eines 308 Access kann zwischen dem Benziner 1.4 l 98 VTi und dem Diesel 1.6 l HDi FAP 92 wählen. Standardmäßig verfügt der 308 Access nun zusätzlich über LED-Tagfahrlicht und Seitenschutzleisten in Wagenfarbe. Trotz erweiterter Serienausstattung gibt’s Peugeot 308 Limousine und 308 SW ab sofort zu einem niedrigeren Einstiegspreis: 308 Access ab 16.700 Euro, 308 SW Access ab 17.950 Euro. Der Kundenvorteil verglichen mit den Vorgänger-Modellen liegt bei 700 bzw. 650 Euro.