Pipi im Tank? Details zum neuen 7er BMW

Modelle

Youtube-Videos zeigen erste Promofotos und einen Erlkönig auf der Autobahn. BMW gibt mittlerweile einige technische Infos zum neuen Modell heraus.

Pipi im Tank? Details zum neuen 7er BMWDer Vorgänger (hier: 760iL)

Die vierte Generation des 7ers, die interne Bezeichung ist F01, wird voraussichtlcih noch in diesem Jahr ausgeliefert werden. Beim Design wird sich im Vergleich zu früheren Generationswechseln relativ wenig verändern. Es gibt jedoch einige wichtige technische Neuerungen, von denen AutoBild  erfahren haben will. Bei der Antriebstechnologie gibt es die meisten Veränderungen. Zum einen cancellt BMW die V8-Dieselversion des 740. Dafür jedoch gibt es sowohl eine Voll- und eine „Mild“-Hybrid-Version. Letztere ist durch eine Vielzahl von energiesparenden Features wie zum Beispiel einer Anlage zur Bremskraftrückgewinnung gekennzeichnet. Ein akkugetriebener Elektromotor, der allein den Wagen antreiben könnte, fehlt hier jedoch. Beim konventionellen Dieselaggregat soll eine Abgasreduktion durch Beimischung von Harnstoff, genauer Harnsäure, erreicht werden. Der nach Hubraum zur zeit größte Siebener, der 740d, wird durch den 760i mit 544 PS von der Spitze verdrängt. Angeblich erreicht der Wagen einen Kraftstoffverbrauch von unter 14 Litern.

Auch BMW antwortet auf den Trend zur Verwendung von LED-Leuchten. Beim neuen Siebener werden es die Natürlich wird auch der Internet-gestützte Onboard-Computer „iDrive“ zur Ausstattung der Limousine gehören. Für eine bessere Traktion soll ein Allradantrieb mit variabler Kraftverteilung auf die vier Räder sorgen.