Polo GTI vor begeistertem Publikum präsentiert

GTI-Treffen Wörthersee feiert sich und den VW Polo GTI

Der Polo GTI ist zwar keine absolute Neuheit mehr, doch wo, wenn nicht beim GTI Treffen Wörthersee hätte man ihn besser in Szene setzen können?

Polo GTI vor begeistertem Publikum präsentiertVW Polo GTI ©UnitedPictures

Im Polo GTI findet sich das, was bei Besuchern vom GTI-Treffen Wörthersee besonders gut ankommt – Leistung, und zwar nicht zu knapp. Der Urenkel vom Polo G40 bringt es mit dem VW 1.4 TSI-Vierzylinder dank Direkteinspritzung, Kompressor und Turbolader auf 180 PS und 250 Nm Drehmoment. Beim Benzinverbrauch kommt der VW Polo GTI auf  5,9 Liter nach EU-Norm. Trotz der wie erwartete guten Annahme bei den Tuning-Fans schwebte der eine, noch nicht zu beantwortende Kritikpunkt am Downsizing weiter im Raum: Ist der Motor bei hoher Literleistung und den vielen Nebenaggregaten auch im Alter zuverlässig?

Polo GTI glänzt mit DSG

Doch der Polo GTI muss erst einmal alt werden, dann lässt sich lästern oder loben. Bis dahin zeigt sein DSG-Getriebe nicht nur beim GTI-Treffen Wörthersee an, ob der Fahrer jünger oder älter ist: Manuell klicken sich die Jungspunde über die Tiptronic-Position oder die serienmäßigen Schaltpaddle am Lenkrad durch die sieben Fahrstufen; wer sich älter fühlt, legt im VW Polo GTI die Automatikfahrstufe D ein. Damit Fahrwerk und Motor GTI-Käufer nicht überfordern oder schlimmer noch, enttäuschen, vermindert das elektronische Sperrdifferenzial die Tendenz zum Untersteuern und optimiert speziell in schnellen Kurven das Handling.

VW Polo GTI wird ohne Veränderungen beim GTI-Treffen Wörthersee akzeptiert

Der Polo GTI kommt optisch eher dezent als brachial, doch das verzeihen ihm die Tuning-Fans vom GTI-Treffen Wörthersee großzügig. Die Bi-Xenon-Scheinwerfer samt Kurvenlicht und LED-Tagfahrlicht sorgen für Pluspunkte, die 15mm-Tieferlegung vom Fahrwerk sowieso. Wem die 17-Zoll Felgen aus Leichtmetall mit 215/40er-Reifen am VW Polo GTI zu klein sein sollten, kauft halt noch größere Aluräder. Die Exklusivität von 180 PS und dem DSG lässt Volkswagen sich 22.500 Euro kosten; wer einen Fünftürer bevorzugt, legt noch einmal 740 Euro drauf.