Porsche Hybrid-Modelle auf der Auto China 2010

Porsche Cayenne Hybrid und Porsche GT3 R Hybrid gezeigt

Die Porsche Hybrid-Modelle zeigen auch im reich der Mitte einen Weg zum Benzin Sparen auf; in den Boliden Porsche Cayenne Hybrid und Porsche GT3 R Hybrid ein kluger Schachzug.

Porsche Hybrid-Modelle auf der Auto China 2010Porsche 911 GT3 R Hybrid ©UnitedPictures

Die Porsche Hybrid-Mpdelle, die auf der Auto China 2020 in Peking gezeigt werden, sind zwar nicht unbekannt, doch weisen Sie klar auf die Stuttgarter Kompetenz im Bereich der Hybridautos hin. China zeigt an den alternativen Antrieb durchaus Interesse, hat doch der inzwischen weltweit größte Automarkt nicht nur seine Vorliebe für europäische Luxusfahrzeuge, sondern auch geringe Verbräuche entdeckt. Das ebenfalls vorgestellte Concept Car Porsche 918 Spyder lässt zwar das Wasser im Mund zusammenlaufen, doch werden andere sparsame Porsche-Autos bereits in Serie hergestellt.

Porsche Hybrid-Fahrzeug nutzt Antrieb vom VW Touareg Hybrid

Zu diesen Porsche Hybrid-Fahrzeugen gehört in jedem Fall das SUV Modell Porsche Cayenne Hybrid, dessen Hybridantrieb, bestehend aus einem 333 PS starken V6-Benzinmotor und einem  Elektromotor mit 34 kW (46 PS), auch im VW Touareg Hybrid zu finden ist. Der Cayenne-V6 sorgt mit derartiger Unterstützung für beachtliche Fahrleistungen auf dem Niveau vom Porsche Cayenne S mit V8-Motor, jedoch mit einem Benzinverbrauch von bei 8,2 Litern, was einem CO2-Ausstoß von 210 g/km entspricht. Der Elektromotor treibt den Cayenne bis zu einer Geschwindigkeit von 60 km/h unabhängig vom Ottomotor an und deaktiviert diesen nicht nur im Stand, sondern auch im Schubbetrieb.

Porsche 911 GT3 R Hybrid ohne Lithium-Ionen-Akku unterwegs

Der Porsche 911 GT3 R Hybrid wurde erstmals auf dem Genfer Automobil Salon 2010 präsentiert und soll die Leistungsfähigkeit der Porsche Hybrid-Technolgie auch im Motorsport beweisen. Die Gesamtsystemleistung vom Posrche Hybridauto beträgt 472 kW, wovon der 6-Zylinder-Boxermotor 353 kW (480 PS) bereitstellt und die restlichen 119 kW von den zwei an der Vorderachse angebrachten Elektromotoren stammen. Der Porsche 997 GT3 R Hybrid nutzt jedoch keinen Lithium-Ionen-Akku zur Speicherung der Energie, sondern eine Schwungradspeicherung. Das Renndebüt findet im Mai 2010 beim 24-Stunden-Rennen am Nürburgring statt.