Porsche Panamera – er läuft und läuft und läuft

10 000. Panamera in Leipzig gebaut

Der Porsche Panamera kann sich über mangelndes Interesse nicht beklagen: Seit seiner Markteinführung im September dieses Jahres orderten 10.000 die sportliche Oberklasse-Limousine.

Porsche Panamera – er läuft und läuft und läuftDer DAuerbrenner: Porsche Panamera ©Dr. Ing. h.c. F. Porsche AG

Nur drei Monate nach dem Verkaufsbeginn des neuen Porsche Panamera wurde am 14. Dezember im Werk Leipzig der Dr. Ing. h.c. F. Porsche AG, Stuttgart, bereits das 10 000. Exemplar montiert. Diesen 500 PS starken Panamera Turbo in der Farbe „platinsilbermetallic“ hat ein Kunde in Singapur bestellt. Der Porsche 911 leidet unterdessen unter zurückgegangenen Absätzen, denen mit Kurzarbeitb zu begegnen versucht wird.

Panamera 4S begehrtestes Modell

„Mit dem Panamera geben wir richtig Gas: Schon heute liegen mehr als 9.000 Bestellungen vor. Unser Gran Turismo wurde in Deutschland bereits kurz nach seiner Einführung mit den begehrten Preisen „Goldenes Lenkrad“ und „Auto-Trophy“ ausgezeichnet. Außerdem erhielt er zahlreiche internationale Prämierungen,“ stellte Michael Macht in seiner Funktion als Vorstandsvorsitzender der Porsche AG klar. Der Panamera 4S erweist sich mit einem Anteil von 44 Prozent als besonders beliebt; er liegt vor dem kräftigeren Turbo (36 Prozent) und dem Einstiegsmodell Panamera S (20 Prozent).

Porsche Cayenne und Panamera vom selben Band

20.000 Porsche Panamera sollen im Schnitt jährlich über den gesamten Produktzyklus gebaut werden. Die vierte Porsche-Baureihe neben dem 911 997, Boxster bzw. Cayman und Cayenne wird im Werk Leipzig im so genannten Modell-Mix in einer Linie mit der dem sportlichen Geländewagen Porsche Cayenne gefertigt. Die innovative und extrem schlank konzipierte Produktion gehört in der Automobilindustrie weltweit zu den technologisch und ökonomisch vorbildlichsten.