Porsche Panamera und Panamera 4

V6-Weltpremiere auf Autosalon Peking 2010

Die Porsche AG erweitert nach erfolgreicher Einführung auf dem Automarkt die Panamera-Baureihe. Als neue V6-Basismodelle des Gran Turismo kommen ab Mai 2010 Panamera und Panamera 4 zum Autohändler.

Porsche Panamera und Panamera 4Porsche Panamera 4 ©Dr. Ing. h.c. F. Porsche AG

Die neuen Porsche Panamera und Panamera 4 stellen Ergebnisse der Entwicklungsstrategie „Porsche Intelligent Performance“ dar: Beide Gran Turismo verbrauchen mit Porsche-Doppelkupplungsgetriebe (PDK) und Start-Stopp-System deutlich unter zehn Liter Kraftstoff auf 100 Kilometer. Nach der bei Porsche-typischen Nomenklatur leitet der Panamera seine Kraft über die Hinterräder an die Straße weiter, während der Panamera 4 serienmäßig Allradantrieb besitzt. Der Panamera begnügt sich mit 9,3 Liter pro 100 Kilometer, dem Panamera 4 gereichen 9,6 Liter. Optionale, rollwiderstandsoptimierte 19-Zoll-Reifen für die Ganzjahres-Nutzung reduzieren den  Verbrauch um jeweils weitere 0,2 Liter. Damit werden CO2-Emissionen von 213 g/km (Panamera) und 220 g/km (Panamera 4) erzielt. Beide V6-Panamera erfüllen die strengen Abgasnormen EU5 in Europa sowie LEV in den USA.

Porsche Panamera und Panamera 4 mit leichtem V6

In den neuen Porsche Panamera und Panamera 4 hat der neu entwickelte 3,6-Liter-V6-Motor mit Benzindirekteinspritzung und einer Leistung von 300 PS (220 kW) sowie einem maximalen Drehmoment von 400 Nm leichtes Spiel: Konsequenter Leichtbau kombiniert Wirtschaftlichkeit mit Performance. So bestehen Achsen, Türen, Motorhaube, Kotflügel und Heckklappe aus Aluminium bzw. Aluminium-Magnesium-Mischbauweise. Das neu entworfene V6-Triebwerk mit 90 Grad Zylinderwinkel wiegt rund 30 Kilogramm weniger als das Achtzylinder-Aggregat von Panamera S und 4S und reduziert das Gesamtgewicht des Panamera auf lediglich 1.730 Kilogramm. Anstelle der serienmäßigen Stahlfederung, die optional mit variablen Dämpfern versehen wird, gibt es auf Wunsch eine adaptive Luftfederung. Diese erlaubt unterschiedliche Fahrwerkseigenschaften mit nochmals gesteigertem Fahrkomfort auf der einen und extrem sportlicher Fahrdynamik auf der anderen Seite.

Porsche-Preise starten bei knapp 76.000 Euro

Die Weltpremiere von Panamera und Porsche Panamera 4 wird auf dem Autosalon Peking ab dem 23. April 2010 stattfinden. Beide GT-Modelle werden ab Mai 2010 in den deutschen Straßenverkehr bereichern, der Marktstart in den Vereinigten Staaten ist ab Juni 2010 beabsichtigt. Die Porsche-Preise starten bei 75.899 Euro inklusive Mehrwertsteuer und länderspezifischer Ausstattung für den Panamera (Euro-Grundpreis 63.600 Euro), während der serienmäßig mit dem Porsche-Doppelkupplungsgetriebe PDK versehen Panamera 4 inklusive Mehrwertsteuer und länderspezifischer Ausstattung für 84.110 Euro das Autohaus verlässt (Euro-Grundpreis 70.500 Euro).