Praktische Neuerungen für den VW up!

Im Volkswagen up! sportlich und gut informiert unterwegs

Das kleinste der aktuellen VW Modelle wartet ab sofort mit einigen Neuheiten auf: Neben einer speziellen Lackierung sind für den VW up! ein Sportpaket und Live Dienste für das Navigationssystem „maps and more“ verfügbar.

Praktische Neuerungen für den VW up!maps and mor im VW up! ©Volkswagen AG

Der VW up! rollt auf Wunsch in den Ausstattungsreihen move up! und high up! auch in der Perlmutteffekt-Lackierung „white pearl“ zum Kunden. Der VW up!-Preis legt damit um 870 Euro zu. Für den high up! ist darüber hinaus ein Sportpaket mit 17-Zoll-Alufelgen vom Typ „Polygon“, einem Sportfahrwerk und getönten hinteren Seitenscheiben bestellbar. Beim VW Händler schlägt es mit 935 Euro Aufpreis zu Buche.

Always on im Volkswagen up!

Im VW up! trumpft auch das Navigationssystem „maps and more“ mit einem Novum auf: So lassen sich Live Dienste als Zusatzfunktionen über eine Onlineverbindung per Smartphone nutzen. Dazu zählen der Wetterbericht für Route und Zielort mit Zwei-Tages-Vorhersage, eine lokale Suchfunktion und Echtzeit-Verkehrshinweise einschließlich Empfehlung der idealen Route. Der Preis für das „maps and more“ beträgt im Volkswagen up! 390 Euro.

Antriebsseitig bleibt beim VW up! alles beim alten

Unter der Haube des Volkswagen up! hat sich indes nicht getan: Die 1.0-l-Dreizylinder-Reihenmotoren leisten weiterhin 44 kW/ 60 PS oder 55 kW/ 75 PS bei einem Verbrauch von 4,5 bis 4,7 l/100 km und gehören jeweils der Effizienzklasse C an. Alternativ dazu ist der bei 242 cm Radstand 354 cm lange, 164 cm breite und 149 cm hohe VW up! in einer 50 kW/ 68 PS starke Version mit Erdgas als Kraftstoff lieferbar.