Range Rover Evoque auf dem Autosalon Paris 2010

Range Rover Neuling umweltschonend und effizient

Der Range Rover Evoque interpretiert klassisches Land Rover-Design in zeitgemäßer Form. Durch konsequenten Leichtbau erzielt der kleine Range Rover eine effiziente CO2-Bilanz.

Range Rover Evoque auf dem Autosalon Paris 2010Range Rover Evoque ©UnitedPictures

Das Interieur vom Range Rover Evoque kennzeichnen ausgesuchte Materialien, luxuriöses Design und moderne Geräumigkeit. Die hübsch geschwungene Mittelkonsole und die eleganten horizontalen Linien der Instrumententafel weisen auf klassische Range Rover Design hin. Die makellose Oberflächen strotzen schon auf den ersten Blick vor herausragender Material- und Verarbeitungsqualität. Die dezente Innenraumbeleuchtung kann je nach Gusto durch LED-Technik farblich eingestellt werden. Das optionale Panorama-Glasdach bewirkt ein offenes und lebendiges Raumgefühl. Leder, polierte Holzapplikationen beim Range Rover Evoque Prestige und geschmackvolle Chromdetails wurden sorgfältigst verarbeitet, um dem Luxus-Imgae der Marke vollstens gerecht zu werden.

Maximale Kontrolle mit dem Range Rover Evoque

Der neue Range Rover Evoque bietet die legendäre Performance auf allen Untergründen und bei jedem Wetter. Terrain Response, Bergabfahrhilfe (Hill Descent Control, HDC), Bremskraft-Entriegelungssteuerung (Gradient Release Control, GRC) und Berganfahrhilfe (Hill Start Assist, HSA) sorgen für Souveränität in jeder Lage. Die Fahrdynamik des Range Rover Evoque ist eine Weiterentwicklung vom ursprünglichen Range Rover Konzept. Das geringere Gewicht und die kompakteren Ausmaße des Evoque sorgen nicht nur für ein noch schnelleres Ansprechverhalten und ein optimiertes Handling, sondern auch für beste Stadttauglichkeit. Letztere äußert sich auch in der Einparkhilfe „Park Assist“, mit der der Range Rover Evoque automatisch in eine parallel freistehende Parklücke einfahren kann.

Kleine Range Rover Motoren

Aufgrund der kompakten Größe kann der Range Rover Evoque Fahrzeug auch von leichtgewichtigen Vierzylinder-Turbobenzinern und -Dieselmotoren profitieren. In Kombination mit dem bis dato niedrigsten CO2-Ausstoß eines Range Rover – bestenfalls unter 130 g/km – garantieren sie überragende Performance. Der bullenstarke Range Rover V8 ist daher nicht von der Partie. Der nach modernem Downsizing-Konzepten entworfene 2,0-Liter-Turbo-Benziner Si4 mit 240 PS verbindet Laufruhe und Leistung eines Sechszylinders mit der Genügsamkeit von einem Vierzylinder. Die Range Rover Selbstzünder sind mit neuesten 2,2-Liter-Turbodieselmotoren ausgestattet. Dazu gehören der TD4 mit 150 PS und der SD4 mit 190 PS, der extreme Kraft und beeindruckendes Drehmoment abliefert.