Renault Master beim Caravan Salon 2010 in Düsseldorf

Master präsentiert Renault Nutzfahrzeuge als Reisemobil-Basis

Renault Nutzfahrzeuge sind gegen ihre Konkurrenten von Fiat auf dem Wohnmobil-Dektor leicht ins Hintertreffen geraten. Der Renault Master „flowing nature“ soll dies ändern.

Renault Master beim Caravan Salon 2010 in DüsseldorfRenault Master "flowing nature" ©Renault Deutschland AG

Der neue Renault Master steht im Mittelpunkt des Messeauftritts der Gallier beim Caravan Salon 2010 vom 28. August bis 5. September in Düsseldorf. Der französische Automobilhersteller zeigt auf Stand D 54 in Halle 16 die vielfältigen Verwandlungsmöglichkeiten der variablen Renault Nutzfahrzeuge zum Reisemobil. Highlight ist der Concept Van „flowing nature“ mit zwei seitlichen Schiebetüren. Die technische Basis stellt der Master mit Heckantrieb. Dieser bietet beispielsweise beim Fahren mit Anhänger Traktionsvorteile. So kann der heckgetriebene Master bis zu 2.500 Kilogramm an den Haken nehmen, mit Zwillingsbereifung sogar 3.000 kg.

„flowing nature“ verweist auf die Qualitäten vom Renault Master

Die Renault Master-Studie „flowing nature“ entstand in enger Zusammenarbeit mit dem Hymer innovations- und design-center idc Pforzheim. Grundidee des Master „flowing nature“ ist, den Insassen so viel Licht und Luft wie möglich zu bieten. Hierzu verfügt das Showcar über zwei große Schiebetüren rechts und links, die geöffnet den Reisenden das Gefühl vermitteln, im Freien zu sitzen. Darüber hinaus zeichnet sich der Concept Van durch ein elegantes Interieur mit der typischen Funktionalität aller Renault Nutzfahrzeuge aus. So kommt der Master „flowing nature“ mit einer besonders praktisch konzipierten Nasszelle.

Große Vielfalt im Programm der Renault Nutzfahrzeuge

Der „flowing nature“ stellt beispielhaft die Vielseitigkeit vom neuen Renault Master als Basisfahrzeug für Reisemobile dar. Ab Werk sind diese Renault Nutzfahrzeuge mit drei Radständen, vier Fahrzeuglängen, drei Laderaumhöhen, sowie Vorder- oder Hinterradantrieb in bislang unerreichter Variantenvielfalt erhältlich. Der Antrieb obliegt durchzugsstarken Renault dCi-Motoren in drei Leistungsstufen. Neben den Kastenwagen-Versionen ist der Renault Master als Fahrgestell mit Fahrerhaus und Leiterrahmen, Plattformfahrgestell, Windlauf und Fahrgestell mit AL-KO-Tiefrahmen verfügbar. Damit erhalten Kunden in der Klasse von 2,8 bis 4,5 Tonnen zulässigem Gesamtgewicht ein Fahrzeug, das sich als Reisemobil für höchst unterschiedliche Ansprüche eignet.