Renault Weltpremiere auf Automobilsalon Genf

Neues Coupe-Cabriolet baut Megane-Familie aus

Das neue Renault Megane Coupe-Cabriolet hat auf dem Genfer Automobilsalon am 2. März 2010 seine Weltpremiere. Die Markteinführung in Deutschland startet pünktlich zum Sommer im Juni 2010.

Renault Weltpremiere auf Automobilsalon GenfDas neue Renault Megane Coupe-Cabriolet ©Renault Deutschland AG

Mit dem neuen Megane Coupe-Cabriolet stellt Renault die sechste Karosserievariante der erfolgreichen Megane Familie. Das gestalterisch eigenständige Fahrzeug verfügt über ein versenkbares Panorama-Glasdach und kombiniert die dynamische Erscheinung eines Coupes mit den Open Air-Vorzügen eines Cabriolets. Nach der Präsentation auf der internationalen Automobilausstellung in Genf steht das neue Modell ab dem 5. März auch im Atelier Renault auf den Champs Elysées zur Ansicht bereit.

Megane CC mit knackigem Hinterteil

Der neue Megane CC teilt den Wind mit dem typischen Megane-Gesicht. Das Heck erfuhr indes wesentliche Neuerungen: Das beim Vorgänger wie auch vielen Konkurrenten gleicher Gattung dickliche Hinterteil baut nun deutlich flacher, wodurch Linienführung stark profitiert.
Für den Antrieb sind Benziner und Diesel-Motoren mit Leistungen bis 180 PS geplant. Über den Rest breitet Renault zurzeit noch den Mantel des Schweigens. So teilen die Franzosen mit der Raute im Grill nicht mit, aus wie vielen Teilen das Klappdach besteht, wie lange dessen Versenkung in den Kofferraum dauert und bis zu welcher Geschwindigkeit dies möglich ist. In diesem Punkt heißt es Warten bis zur Präsentation am schweizerischen Lac Leman.

Coupe-Cabrios – ein kurzer Abriss

Schon vor dem Trendsetter Mercedes SLK, der das klappbare Stahldach in den 90er Jaren wiederbelebte, gab es derartige Fahrzeuge. Peugeot schuf mit dem 401 Eclipse von 1934 das erste. Ford stattete den Fairlane 500 Skyliner 1957 mit einem „Retractable Hardtop“ aus, was allerdings zu starker Hecklastigkeit führte. Bald nach dem SLK folgten der Peugeot 206 CC, der Nissan Micra CC, Mercedes SL, Opel Astra Twin Top, Cadillac XLR, VW Eos, Lexus SC, der neue BMW Z4 oder eben auch 2003 der Renault Megane CC.