Renault Wind ab sofort auch im Racing-Look verfügbar

Renault Wind Gordini ist ab 19.500 Euro zu bekommen

Sofort erkennbar ist der sportliche Renault Wind Gordini an der exklusiven Metallic-Lackierung in „Gordini-Blau“, über die nach klassichem Vorbild zwei weiße Renn-Streifen auf Motorhaube und Heck verlaufen.

Renault Wind ab sofort auch im Racing-Look verfügbarRenault Wind Gordini ©Renault Deutschland AG

Den Renault Wind Gordini gibt es mit zwei Benzinern: So ist das Topmocdell des auf dem Renault Twingo basierenden Cabrios als TCe 100 mit 75 kW/102 PS ab 19.500 Euro und als 1.6 16V 130 mit 98 kW/133 PS ab 20.900 Euro zu bekommen. Neben der auffallenden Lackierung im traditionellen Look der Sportmodelle des Renningenieurs Amedée Gordini können die Käufer den Wind Gordini in Perlmutt-Schwarz-Metallic und Arktis-Weiß ordern. Abhängig von der Karosseriefarbe sind Außenspiegelgehäuse, Hutzen und Einfassungen von Lufteinlässen in Weiß oder Anthrazit lackiert.

Renault Wind Gordini kommt auf 17-Zoll-Alufelgen

Akzente am Renault Wind Topmodell setzen auch die zweifarbigen 17-Zoll-Alufelgen. Das elektrisch arbeitende Ganzjahres-Hardtop in Glanz-Schwarz vervollständigt das Erscheinungsbild vom Renault Cabrio. Ein ausgeklügelter Mechanismus bewirkt, dass es in nur zwölf Sekunden auf- und zuklappt. Für Entertainment und Kommunikation sorgt das MP3-taugliche 2×35-Watt-CD-Radio Bluetooth® mit Klinken-Anschluss und USB-Port für externe Datenträger. Die reichhaltige Serienausstattung des Renault Wind Gordini beinhaltet unter anderem Klimaautomatik, Sitzheizung sowie Licht- und Regensensor.

Renault Wind Interieur mit sportlicher Note

Dem Innenraum des Renault Wind Gordini verleiehn Schalensitze mit schwarzem Lederbezug und blauen Wangen einen Hauch von Motorsportatmosphäre. Am ebenfalls schwarz-blauen Lederlenkrad greifen zwei weiße Streifen auf der 12-Uhr-Position die Gordini Optik auf. Auch die Zuggriffe von Fahrer- und Beifahrertür des besonders flotten Renault Wind sind aus blau-weißem Leder gefertigt. Der Schalthebel mit blauer Ledermanschette und einem Metallknauf mit Gordini Schriftzug rundet den dynamischen Auftritt stimmig ab.