Seat Exeo auf dem Autosalon Paris 2010

Mehr Platz in Exeo und Exeo ST

Dass der Seat Exeo Audi A4-Verwertung par excellence ist, dürfte mittlerweile bekannt sein. Nun erfuhren die Limousine und der Seat Exeo Kombi Neuerungen im Innenraum.

Seat Exeo auf dem Autosalon Paris 2010Seat Exeo ©SEAT, S.A.

Dem Seat Exeo schadet die Umgestaltung des Interieurs bestimmt nicht – immerhin war er nie das Zugpferd der Spanier, was er hätte sein sollen. Die Bemühungen können auf dem Autosalon Paris 2010 beurteilt werden; sie sollen vor allem dem Komfort dienlich sein. Durch die Überarbeitung von Vordersitzen und Rückbank gelang es, das Platzangebot im Fond der Exeo-Limousine und vom Kombi Exeo ST zu steigern. Die Neugestaltung von Vordersitzen und Rücksitzbank bringt den Hinterbänklern im 4,66 Meter langen Exeo zusätzliche 44 Millimeter Beinfreiheit, ohne dabei Abstriche beim Kofferraum machen zu müssen.

2.0 TDI mit Multitronic im Seat Exeo

Zudem kann beim Seat Exeo das stufenlose Multitronic-Getriebe ab 2011 auch mit dem 105 kW/ 143 PS starken 2.0 TDI mit Common-Rail-Einspritzung kombiniert werden. Die elektronisch dirigierte Multitronic hält durch die stufenlose Übertragung eine beinahe endlose Fülle von ideal an das augenblickliche Tempo angepassten Übersetzungen bereit. Damit kann der Motor so gut wie immer im Bereich seines optimalen Wirkungsgrads betrieben werden, was in den nicht gerade leichten Exeo und Exeo ST in einem durchschnittlichen Kraftstoffverbrauch von 5,8 Litern Diesel auf 100 Kilometern resultiert

Lichtblicke an Exeo und Exeo ST

Dennoch sind Seat Exeo und Exeo ST per se keine Spaßbremsen – wer die 143 Pferde vom Seat TDI loslassen will, aktiviert das Sportprogramm der Multitronic. Mit kürzeren Übersetzungen und dem manuellen Modus mit sieben festen Fahrstufen, die flott über Schaltwippen am Lenkrad gewechselt werden können, dürfte hier ausreichend Fahrspaß aufkommen. Neue LED Rückleuchten in Verbindung mit Bi-Xenon Scheinwerfern verleihen dem Exeo auf Wunsch die passende optische Dynamik. Ein sinnvolles Feature, das Schule machen sollte, ist der 230-Volt-Anschluss in der Mittelkonsole.