Auto News, Auto Magazin
01.08.2012

Seat Leon 2012 mit komfortablem und hochwertigem Interieur unterwegs

Innenraum vom neuen Seat Leon bietet einzigartiges Design und perfekten Nutzwert

„Mit dem neuen Seat Leon haben wir ein Automobil designt und entwickelt, das den Begriff Enjoyneering auf das Beste verkörpert“, sagt James Muir, der Vorstandsvorsitzende der Seat S.A.

 
Der neue Seat Leon ©SEAT Deutschland GmbH Der neue Seat Leon ©SEAT Deutschland GmbH

Das Interieur des neuen Seat Leon greift in seiner Gestaltung das dynamisch-sportliche Design des Exterieurs auf – es wirkt sachlich, nüchtern und aufgeräumt. Der Armaturenträger kommt außergewöhnlich und elegant daher, durch die zweifarbige Gestaltung macht sie einen schwebenden Eindruck. So manches Detail hebt die hohe Verarbeitungsqualität des Seat Leon 2012 hervor – zum Beispiel die großzügigen Luftdüsen, die Bedieneinheit der Klimatisierung oder die dreidimensional geformten Zierleisten. Der Kofferraum nimmt 380 Liter Fracht auf, etwa 40 Liter mehr als beim Vorgänger. „Diese unwiderstehliche Verbindung aus Design, Technologie, athletischer Leistung und hochwertiger Qualität wird unsere loyalen Kunden verführen und dazu eine komplett neue Generation von Interessenten zu unserer Marke holen“, so Muir weiter.

Seat Leon 2012 deutlich edler

Zum Innenraum des Seat Leon äußerte sich auch Alejandro Mesonero-Romanos, Leiter von Seat Design: „Wir haben uns das Ziel gesetzt, den Innenraum expressiv, elegant und einladend zu gestalten. Die Qualität der Materialien, das präzise Finish, und die Aufmerksamkeit für alle Details entsprechen dem Standard der höheren Klassen. Das Design des Cockpits folgt unserer neuen Interieurphilosophie mit einer starken Fahrerorientierung. Das fördert die Ergonomie und vermittelt ein sportliches Gefühl. Der Fahrer und sein Leon sollen sich wie eine Einheit fühlen.“

Wegweisende Assistenzsysteme im Seat Leon

Auch bei den erhältlichen Fahrerassistenzsystemen offeriert der neue Seat Leon 2012, ein Line-Up, das in seiner Klasse Maßstäbe setzt. Die Müdigkeitserkennung detektiert eine sinkende Konzentration des Fahrers und empfiehlt ihm, eine Pause einzulegen. Ein Kamerasystem am Innenspiegel regelt den Fernlichtassistenten vom kompakten Seat Modell, der automatisch zwischen Fern- und Abblendlicht wechselt, wie auch den Spurassistenten Heading Control. Er korrigiert die elektromechanische Servolenkung, bevor der Fahrer des neuen Leon eine Begrenzungslinie auf der Straße unabsichtlich überschreitet.

Themenrelevante Artikel
Weitere Artikel aus der Kategorie
Neuheiten