Serienfertigung des smart fortwo electric drive angelaufen

Der Elektro-smart ist das erste rein europäische Elektroauto

smart begimmt mit der Produktion des smart electric drive in Hambach die erste Serienfertigung eines Elektrofahrzeugs in Europa vor. Investitionen von über 200 Mio. Euro wurden für die Zukunft des französischen Werks getätigt.

Serienfertigung des smart fortwo electric drive angelaufenFertigung des smart fortwo electric drive ©2012 Daimler AG

smart Chefin Dr. Annette Winkler hob in ihrer Lobrede die Wichtigkeit des Werks Hambach hervor: „Unser Werk „smartville“ hat schon bei seiner Gründung Meilensteine in innovativer, umweltfreundlicher Produktionstechnologie gesetzt. Bei smart sind wir alle sehr stolz, dass unsere großartige Mannschaft in Hambach nun auch das erste elektrische Serienauto Europas produziert.“ Hinsichtlich der Karriere des neuen smart fortwo electric drive sagte Winkler: „Mit jedem Elektro-smart aus Hambach bieten wir bezahlbare elektrische Mobilität für jedermann. Bereits über 1.000 emissionsfreie smart haben das Werk verlassen. Die Produktion wird jetzt kontinuierlich hochgefahren, um die große Nachfrage unserer Kunden aus aller Welt zu bedienen.“

„Ein Elektro-smart war von vornherein geplant“

Dr. Joachim Betker, Leiter des smart Werks Hambach, erklärte anlässlich des Produktionsstarts vom smart fortwo electric drive: „Die Voraussetzungen für eine durchgängige, perfekt integrierte Fertigung von Modellen mit Elektroantrieb und Verbrennungsmotor sind im smart Werk Hambach optimal. Das smart Fahrzeugkonzept war von Anfang an für verschiedene Antriebsformen ausgelegt – daher wurde der gesamte Standort so konzipiert, dass auch Konfigurationen wie ein E-Antrieb mit relativ geringem Aufwand zusätzlich dargestellt werden können. Auf die Pionierleistung der ersten Serienfertigung eines Elektrofahrzeugs in Europa sind wir am Standort Hambach zu Recht stolz.“

Wissenswertes zum neuen smart fortwo electric drive

Der smart fortwo electric drive auf Basis der Ausstattungslinie passion surrt mit seinem 55kW leistenden E-Motor in 4,8 Sekunden von 0 auf 60 km/h und wird dank einer Spitzengeschwindigkeit von 125 km/h auch auf der Stadtautobahn nicht zur Spaßbremse. Seine 17,6 kWh starke Lithium-Ionen-Batterie langt für bis zu 145 Kilometern lokal emissionsfreie Mobilität im Stadtverkehr. Weil Joint-Ventures mit den deutschen Unternehmen Bosch (EM-motive) und Evonik (Deutsche ACCUmotive) diese Bauteile beisteuern und das Fahrzeug im französischen Standort Hambach montiert wird, ist der neue Elektro-smart das erste komplett europäische Elektroauto.