Skoda Rapid Produktion gestartet

Ein Skoda Auto nur für Indien

Im indischen Werk Pune ist die Serien-Produktion der neuen Kompakt-Limousine Skoda Rapid angelaufen. Noch in diesem Jahr wird das Skoda Auto auf dem Subkontinent eingeführt.

Skoda Rapid Produktion gestartetDer erste Skoda Rapid verlässt das Band ©ŠkodaAuto Deutschland G

Der neue Skoda Rapid ist ein Auto gebaut in und gleichermaßen für Indien. Der Kompaktwagen warte mit großzügigen Platzverhältnissen, attraktiver Formgebung, gute Sicherheitsausstattung und zeitgemäßer Technik auf. Mit 4,39 Meter Länge, 1,70 Meter Breite und 1,47 Meter Höhe ist das Skoda Auto in punkto Größe zwischen den Modellen Fabia und Laura/Octavia positioniert. Damit sollen die dortigen Skoda Händler in Zukunft in dem größten Fahrzeug-Segment vom indischen Automarkt Anteile sammeln.

Skoda Auto mit hoher Alltagstauglichkeit

Im Skoda Rapid finden die Insassen fünf vollwertige Plätze vor. Die üppige Bein- und Kopffreiheit sowie Kofferraumvolumen knapp 500 Litern sorgen dafür, dass fünf Personen uneingeengt und entspannt reisen können. „Der Rapid ist ein Auto für die ganze Familie und für vielfältige Einsatzzwecke. Kompakt genug für die Stadt, geräumig genug für längere Fahrten. Ein Allround-Talent, ein echter Skoda eben,“ erklärte der Skoda Vorstandsvorsitzende Prof. Dr. h.c. Winfried Vahland die neue Limousine.

Skoda Rapid stets 77 kW stark

Äußerlich prägen das Skoda Auto sauber modellierte Flächen, scharf gezeichnete Linien und das markentypische Gesicht. Dieser Eindruck macht auch das Interieur aus: Ein ordentliches Cockpit, übersichtlich platzierte Instrumente und Anzeigen und das Weglassen von Unnötigem sorgen für Wohlbefinden an Bord. Der Skoda Rapid kommt als Benziner und als Common Rail-Diesel in den Handel, jeweils sowohl mit Handschaltung als auch mit Automatikgetriebe. Beide Aggregate weisen 1,6 Liter Hubraum auf und leisten 77 kW.