Skoda Rapid Spaceback ab sofort bestellbar

Rapid Spaceback Preis startet bei 14.990 Euro

Das erste Kurzheck-Modell von Skoda in der hart umkämpften Kompaktklasse ist bereit für sein Deutschland-Debüt: Der neue Rapid Spaceback startet hierzulande ab 14.990 Euro. Das Programm enthält die Ausstattungsreihen Active, Ambition und Elegance.

Skoda Rapid Spaceback ab sofort bestellbarDer neue Skoda Rapid Spaceback ©Škoda Auto Deutschland GmbH

Der neue Skoda Rapid Spaceback kann seit Mittwoch geordert. Die Skoda Händler bieten den neuen Kompaktwagen mit drei Benzinern an. Als Basismotorisierung fungiert der 63 kW/ 86 PS starke 1.2 TSI, der auch mit 77 kW/ 105 PS verfügbar ist. Nach oben hin schließt der 90 kW/ 122 PS leistende 1.4 TSI mit serienmäßigem 7-Gang-DSG-Getriebe das Rapid Soaceback-Portfolio ab. Die verbrauchen kombiniert 4,9 bis 5,4 l/100 km und stoßen 114 bis 134 g CO2/km aus.

Rapid Spaceback als TDI GreenLine besonders sparsam

Außerdem gibt’s zwei Skoda Rapid Spaceback 1.6 TDI – entweder mit 66 kW/ 90 PS oder 77 kW/ 105 PS, wobei Ersterer ebenfalls mit DSG kommt. In der GreenLine Variante, die wahrscheinlich noch ab dem drittem Quartal dieses JAhres bestellbar sein wird, genehmigt sich der Selbstzünder im Mittel nur noch 3,8 Liter/100 km. Damit beträgt der CO2-Ausstoß 99 g/km. Der kombinierte Skoda Rapid Verbrauch der Dieselmodell endet gemäß NEFZ bei 4,5 l/100 km; die entsprechende CO2-Emission beläuft sich auf 118 g/km.

Viel Platz im Skoda Rapid Spaceback 

Der Rapid Spaceback verbindet die typischen „Simply Clever“-Einfälle der tschechischen VW-Tochter mit dynamisch-frischem Design und einer sehr praktischen Kurzheck-Karosserie. Der Viertürer ist in der Länge knapp 18 Zentimeter kürzer als die Skoda Rapid Limousine, glänzt im Innenraum aber mit den gleichen generösen Platzverhältnissen. Angesichts eines Gepäckraumvolumens von 415 beziehungsweise1.380 Litern bei umgelegter Rückbanklehne gehört das neuste der Skoda Modelle zu den geräumigsten Fahrzeugen seiner Klasse.