Skoda VisionC debütiert auf dem Genfer Autosalon

Konzeptionelles Skoda Coupé mit neuer Karosserieform

Premiere auf dem Genfer Autosalon 2014: Highlight auf dem Skoda Stand am Lac Leman ist in diesem Jahr die spektakuläre Skoda Concept Car „VisionC“.

Skoda VisionC debütiert auf dem Genfer AutosalonSkoda VisionC ©Škoda Auto Deutschland GmbH

Mit dem Skoda VisionC geht die Modell- und Designentwicklung der letzten Jahre in die nächste Runde. Die nächste Evolutionsstufe der Skoda Formensprache betont den Aufbruch der tschechischen VW-Tochter. Im Rahmen der größten Modelloffensive seiner Historie erneuert und erweitert Skoda aktuell sein Modellangebot.

Die Skoda Coupé-Studie zeigt Designwandel

Das Design der Skoda Modelle spielt dabei eine immer größere Rolle und gibt die emotionale Ausstrahlung und Kraft der Marke wieder. Die Formgebung vom dynamisch-eleganten Skoda Coupé läutet dabei den nächsten Evolutionsschritt ein: Das Skoda Design wird expressiver, dynamischer und emotionaler. Der Skoda VisionC drückt diesen Wandel durch scharfe Linien und Kanten aus.

Der Skoda VisionC bringt ein neues Karosseriekonzept

Gleichzeitig stellt die viertürige Skoda Coupé-Studie die Möglichkeit neuer Karosseriekonzepte dar: Vor dem Skoda VisionC gab es diese Karosserieform beim traditionsreichen Autohersteller aus Mladá Boleslav nicht – wohl aber bei Audi: Die Seitenlinie erinnert an leicht an den Audi A5 Sportback. Ob dieser ähnlich wie seinerzeit der A4 beim Seat Exeo als Basis dient?