Auto News, Auto Magazin
07.09.2012

Sondermodell Kia Rio „FIFA World Cup“-Edition

Kia Rio 2012 als Sonderedition mit exklusiven Extras verfügbar

Kia Rio, Picanto, Venga und Sportage gibt’s  ab sofort als umfangreich ausgestatteten Sondermodelle, die mit neuen Ausstattungskomponenten, Interieurs und Karosseriefarben glänzen.

 
Kia Rio „FIFA World Cup“ ©2012 Kia Motors Corp. Kia Rio „FIFA World Cup“ ©2012 Kia Motors Corp.

Sondermodelle von Kia Rio, Picanto, Venga und Sportage bringt Kia Deutschland pünktlich zum Beginn der Qualifikation für die FIFA-WM in Brasilien 2014 mit der „FIFA World Cup“-Edition in den Handel. Die limitierten Sondereditionen der Kia Modelle liegen fast durchweg der Topausstattung „Spirit“ zugrunde und bieten exklusive Extras, darunter neue Ausstattungselemente, aufgewertete Interieurs und besondere Karosseriefarben. Je nach Modell stellt die Zusatzausstattung einen Wert von 1.920 Euro bis 2.800 Euro dar.

Kia Rio 2012 mit neuer Extraausstattung

Die neue Kia Rio „FIFA World Cup“-Edition baut ebenfalls auf der Spirit-Ausstattung auf und kommt zusätzlich mit einer Wendy-braune Metalliclackierung, vorderer Sitzheizung und drei für den Kia Rio 2012 sonst nicht erhältlichen Features: Teilledersitze in Braun und ein Innenraum mit edler braun-schwarzer Farbkombination sowie ein elektrisches Glasschiebedach. Gegen Aufpreis gibt’s ein Navigationssystem, ein Technik-Paket und ein Soundsystem. In der Sonderausführung sind der Kia Rio 1.4 CRD der 1.4 CVVT-Benziner (auch mit Automatik), jeweils in zwei- oder viertüriger Version erhältlich. Der unverbindliche Basispreis beim Kia Händler für den Otto beträgt 17.490 Euro.

Neuer Kia Rio „FIFA World Cup“ verspricht Preisvorteil

Den Kunden ist der neue Kia Rio 2012 in der „FIFA World Cup“-Edition ein besonders attraktives Angebot, das dieses Sondermodelle eine umfassende Ausstattung mit sattem Preisvorteil kombiniert. ,„Für uns als Marke, die eng mit dem Fußball verbunden ist, fängt die Vorbereitung auf die WM in Brasilien schon jetzt an – genau wie für die Fußballer. Und wir drücken natürlich der deutschen Nationalmannschaft für ihre ersten Qualifikationsspiele die Daumen,“ teilte Martin van Vugt, Geschäftsführer (COO) von Kia Deutschland mit.

Themenrelevante Artikel
Weitere Artikel aus der Kategorie
Neuheiten