Spritspar-Rekordfahrt im Peugeot 308

308 Verbrauch lässt sich auf 2,85 l/100 km drücken

Der soeben zum „Car oft the Year“ ernannte Peugeot 308 zeigt sich mit seinen neuen Euro 6-Motoren als hervorragender Spritsparer.

Spritspar-Rekordfahrt im Peugeot 308Der neue Peugeot 308 ©PEUGEOT Deutschland GmbH

Bei einem Peugeot 308 Test auf der Rundstrecke im spanischen Almeria fuhr ein serienmäßiger 308 1.2 e-THP 130 mit einer Tankfüllung exakt 1.810 Kilometer weit. Auf der 32 Stunden langen Testfahrt konsumierte der Peugeot Kompaktwagen für diese Distanz genau 51,4 Liter Benzin, woraus sich ein Durchschnittsverbrauch von 2,85 l/100 km ergibt. Die Spritsparfahrt, bei der sich mehrere Fahrer am Steuer abwechselten, wurde von der französischen Organisation „Union Technique de l’Automobile, du motocycle et du Cycle“ überwacht.

Ermittelter Peugeot 308 Verbrauch deutlich unter NEFZ

Die enorme Wirtschaftlichkeit der neuen PureTech-Motoren von Peugeot wird durch dieses beeindruckende Testergebnis noch weiter hervorgehoben. Die 1,2 Liter großen Dreizylinder-Turbobenziner, die mit 81 kW/110 PS und 96 kW/130 PS erhältlich sind, feiern im Peugeot 308 ihre Premiere. Die getestete, stärkere Version verbraucht gemäß NEFZ 4,6 l/100 km, was einen CO2-Ausstoß von 107 g/km darstellt. Mit der jüngsten Rekordfahrt hat der Peugeot 308 2014 eindrucksvoll belegt, dass sich dieser Wert in der Praxis sogar noch deutlich unterschreiten lässt. 

Neuer 308 BlueHDi konsumiert schlanke 3,1 Liter

Auch als Diesel-Version brilliert der neue Peugeot 308 mit konkurrenzlos niedrigen Verbrauchswerten. Der 308 BlueHDi 120 mit 88 kW/120 PS starkem Selbstzünder kommt als Schrägheck auf einen Durchschnittsverbrauch von 3,1 l/100 km, was CO2-Emissionen von 82 g/km entspricht. Selbstverständlich erfüllt diese Ausführung vom kompakten Franzosen – genau wie alle BlueHDi-Motorisierungen – die Euro 6-Abgasnorm.