Style-Transporter: Der Mini Clubvan

Clubvan bietet 500 kg Nutzlast

Mit zwei Sitzplätzen, fünf Türen und 860 Liter Stauraum im Heck eignet sich der Mini Clubvan für Transportaufgaben des gewerblichen Alltags – und für so manche Spritztour nach Feierabend.

Style-Transporter: Der Mini ClubvanDer neue Mini Clubvan ©BMW Group

Der neue Mini Clubvan misst wie sein Pkw-Pendant Mini Clubman bei 255 cm Radtand  396 cm in der Länge, 168 cm in der Breite und  143 cm in der Höhe. Die ebenfallsvorhandene Clubdoor an der rechten Fahrzeugseite erlaubt einen schnellen und bequemen Zugriff auf die Fracht. Der Laderaum ist 115 cm lang und an seiner schmalsten Stelle 102 cm breit. Direkt hinter den beiden Sitzen ist eine Trennwand mit der Karosserie verbunden, die im unten aus Aluminium und im oben aus einem Edelstahl-Gitter besteht. Die maximale Zuladung vom Mini Lieferwagen beträgt 500 Kilogramm.

Mini Clubvan praktish ausgestattet

Den ebenen Laderaumbodens vom Mini Clubvan und die seitlichen Abdeckungen verkleiden hochwertiges Teppichmaterial. Sechs am Rand des Frachtraums im Boden eingelassene Fixierösen sind der Ladungssicherung gegen Verrutschen dienlich. Der Dachhimmel ist über die gesamte Innenraumlänge in Anthrazit gehalten. Zwei zusätzliche Gepäckraumleuchten helfen beim Be- und Entladen der Ware. 12-Volt-Stromanschlüsse im Laderaum stellen die Energieversorgung elektrischer Zusatzausrüstungen wie Kühlboxen sicher.

Mini Clubvan 2013 zunächst mit der Motoren lieferbar

Die Fracht ruht im Mini Clubvan hinter blickdicht versiegelten Scheiben der hinteren Seitenfenster und der Clubdoor, während die Scheiben der Hecktüren getönt sind. Die Seitenfenster tragen innen eine Polycarbonatverstärkung versehen und außen die Wagenfarbe. Mit dem Firmenlogo versehen, avanciert der Mini Transporter zu einem attraktiven Aushängeschild im Stadtverkehr. Folgende Vierzylinder-Motorisierungen sind erhältlich:

  • Mini One Clubvan (72 kW/ 98 PS)
  • Mini Cooper Clubvan (90 kW/ 122 PS)
  • Mini Cooper D Clubvan (82 kW/ 112 PS)