Subaru erwartet die IAA-Gäste mit Rasanz

Neuer Sportwagen Subaru BRZ auf der IAA 2011

FHI stellt Technologiekonzept BRZ auf der 64. Internationalen Automobil Ausstellung (IAA) 2011 in Frankfurt vor.

Subaru erwartet die IAA-Gäste mit RasanzSubaru BRZ: Bilder folgen! ©SUBARU Deutschland GmbH

Die diesjährige Internationale Automobil Ausstellung wird Fuji Heavy Industries (FHI), Hersteller von Subaru Fahrzeugen, unter anderen dazu nutzen, den neuen Sportwagen, der in Zusammenarbeit mit der Toyota Motor Corporation entwickelt wurde, zu präsentieren. Was bereits bei Toyota FT 86 heißt, wird bei dem Allradspezialisten den Namen Subaru BRZ tragen. BRZ sind die Initialen von Boxer Engine, Rear-wheel drive und Zenith – und in dem Subaru Coupe erreichen die Technologien Boxermotor und Heckantrieb tatsächlich ihren Zenit. Der Sportwagen ist einer der absoluten Höhepunkte des Subaru Messestands auf der IAA.

Sportwagen-Schnapper auf der IAA 

Auf der IAA 2011 wird das Technologiekonzept des Subaru BRZ unter der Bezeichnung „Subaru BRZ Prologue – Boxer Sports Car Architecture II“ – erstmals der Öffentlichkeit vorgestellt. Die vom 15. bis zum 25. September ausgetragenen Automesse in Frankfurt ist inzwischen die 64. IAA; als Preis für das neue Subaru Auto, das den SVX im Geiste fortführt, gibt die Auto Motor und Sport eine Schätzung von rund 27.000 Euro ab.

Marktstart des BRZ ist ein Jahr nach der IAA 2011

Nach der IAA lässt sich Subaru kaum Zeit und beabsichtigt den Produktionsstart für den neuen Sportwagen mit dem unverwechselbaren Subaru Markenzeichen – dem Boxer Motor – bereits für das Frühjahr 2012. Für aufmerksame Autofans kommt der Subaru BRZ nicht aus heiterem Himmel auf die IAA 2011 geflogen. Wer Subaru 2011 im März auf dem Autosalon Genf besuchte, fand dort eine transparente Karosserie vor, über die am Stand verdächtigerweise niemand so recht etwas sagen wollte. In groben Zügen glich das durchschaubare Mock Up dem FT 86, wurde im Gegensatz zu diesem aber nicht massiv in den Mittelpunkt gerückt.