Subaru feiert Weltpremiere auf der IAA 2011

Serienversion des Subaru XV in Frankfurt

Fuji Heavy Industries Ltd. (FHI), Produzent der Subaru Autos, gab heute die Weltpremiere des neuen Subaru XV auf der 64. Internationalen Automobil Ausstellung in Frankfurt am Main bekannt.

Subaru feiert Weltpremiere auf der IAA 2011Subaru XV Concept ©SUBARU Deutschland GmbH

Der Subaru XV ist für treue autogenau-Leser kein Unbekannter: Wir berichteten, dass Subaru die Concept Version im April auf der Auto Shanghai 2011 präsentiert hatte. Auf der IAA 2011, die vom 15. bis 25. September 2011 stattfindet, wird nun das Serienmodell vorgestellt. Womit wie rechnen dürfen? Unter der Haube sorgt erwartungsgemäß ein Boxermotor der 3. Generation für Vortrieb; das Triebwerk gibt seine Kraft ebenso erwartungsgemäß über den millionenfach bewährten Subaru Allrad-Antrieb „Symmetrical AWD“ an alle vier Räder weiter.

Subaru beschreitet neue Pfade

Mit dem Subaru XV dringt der weltgrößte Allrad-Pkw-Hersteller in ein für ihn neues Segment ein. Dieser „Crossover“ transportiert die Subaru Kernwerte wie Stil, Solidität, Zuverlässigkeit, Sicherheit und Komfort nach außen. Subaru sah sich mit dem neu eingeschlagenen Weg um so mehr bestätigt, da der XV weltweit aufgrund seines markanten und modischen Designs auf ein großes Echo stieß. Es darf damit gerechnet werden, dass das Serienmodell die Abmessungen der Studie von 4.450 x 1.800 x 1.620 Millimeter sowie den Radstand von 2.635 Millimeter übernimmt

Subaru XV – mögliche Optionen

Dass Subaru dem kompakten Crossover mit großer Heckklappe und fünf Sitzplätzen auch die 245/45 ZR-Reifen auf 19 Zoll Felgen spendiert, schient zumindest für das Basismodell ausgeschlossen. Auch das Lineartronic-Getriebe des Concept Cars sollte zu den aufpreispflichtigen Optionen gehören.
Wer länger auf dem Subaru-Stand verweilen möchte, kann auf der IAA alle Subaru Modelle vom Trezia über den Outback bis zu Forester und Impreza begutachten.