Subaru WRX Concept auf der IAA 2013

Subaru feiert Europapremiere fürs das WRX Concept

Auf der IAA in Frankfurt gibt in Halle 8 auf dem Stand D20 das neue Subaru WRX Concept sein Europadebüt. Der große Wagen ist eine Weiterentwicklung dem aktuellen Impreza WRX.

Subaru WRX Concept auf der IAA 2013Subaru WRX Concept ©SUBARU Deutschland GmbH

Fuji Heavy Industries Ltd. gewährt als Hersteller der Subaru Modelle auf IAA 2013 einen Ausblick auf die Zukunft der Allrad-Marke. Mit dem WRX Concept wird erstmalig in Europa eine Weiterentwicklung der Subaru Impreza WRX-Limousine präsentiert. Das gegenüber dem aktuellen Impreza WRX nochmals dynamischer gestaltete Äußere des Subaru WRX Concept dominieren abwechselnd konkave und konvexe Flächen. Die prägnante, kraftvoll wirkende Front und breit ausgestellte, kernige Radhäuser geben einen Eindruck von der Kraft, die Subaru unter der erneut mit einer großen Lufthutze bestückten Motorhaube erzeugt.

Undezent endet das WRX Concept

Am Heck vom Subaru WRX Concept stechen die vier neongelben Auspuff-Endrohre ins Auge, während ein großzügig dimensionierter Diffusor dort zusätzlichen Anpressdruck sicherstellt. Den vom Impreza WRX bekannten, wuchtigen Heckflügel konnten sich die Entwickler daher beim WRX Concept sparen. Dadurch kommt der Supersportler deutlich filigraner daher als das aktuelle Serienmodell. Die Seitenansicht glänzt mit eleganter, beinahe coupéhafter Dachlinie. Die Gesamtlänge von 452 cm, die Breite von 189 cm und die niedrige Höhe von 139 cm drücken Dynamik und Leistungsbereitschaft aus.

Carbondach am Subaru WRX Concept

Insgesamt ist der konzeptionelle Subaru Sportwagen breit und flach geraten, wodurch in Kombination mit dem Subaru-typischen Boxermotor und dem permanenten Allradantrieb „Symmetrical AWD“ eine noch sportlichere Straßenlage zustande kommt. Der der Boxer-Architektur zu verdankende, ohnehin tiefe Schwerpunkt des Subuaru WRX Concept ließ sich durch eine aus Kohlefasergewebe gefertigte Dachpartie noch weiter gen Straße verlagern.