Toyota Auris 2010: Modellpflege feiert Europapremiere

80. Internationaler Autosalon Genf zeigt überarbeiteten Kompaktwagen

Der Toyota Auris löste bei seinem Debüt auf dem Automarkt im März 2007 den vielerseits als unattraktiv angesehenen Toyota Corolla in der Kompaktklasse ab. Auf dem 80. Internationalen Automobil-Salon in Genf feiert nun die überarbeitete Version des Modelljahrs 2010 Europapremiere.

Toyota Auris 2010: Modellpflege feiert EuropapremiereToyota Auris ©Toyota Deutschland GmbH

Dem Toyota Auris gelang es von Anfang an, im Autohaus durch Geräumigkeit, Komfort, Zuverlässigkeit und Alltagstauglichkeit zu überzeugen, was viele Kunden mit einem entsprechenden Autokauf honorierten. Konsequente Verbesserungen am Außen-Design und an der Qualitätswahrnehmung im Innenraum, sowie eine gesteigerte Ergonomie bringen dem Autofahrer in Kombination mit der breiten Antriebspalette ein noch kultivierteres Fahrerlebnis. Die Weiterentwicklung des Auris steht im März in den Schauräumen der Toyota Händler.

Auris mit Toyota Diesel- und Benzinmotoren

Der überarbeitete Auris ist mit drei Toyota Diesel- und zwei Benzinmotoren lieferbar. Hier finden ausschließlich Motor-/Getriebeverbindungen Verwendung, die über Toyota Optimal Drive verfügen. Dieses umfassende Eco-Konzept fokussiert die Effizienzsteigerung der Motoren, um mehr Leistung bei geringeren Emissionen zu erreichen. Toyota Optimal Drive beinhaltet dabei eine Reihe innovativer und verbrauchsreduzierender Maßnahmen wie etwa Leichtbau, optimierte Verbrennungseffizienz und niedrige Reibwerte.

Toyota Auris HSD

Der Toyota Auris HSD rundet das Portfolio in der zweiten Jahreshälfte 2010 ab. Er wird der erste Kompaktwagen mit einem Vollhybridantrieb sein und macht diese Technologie somit einer breiteren Kundenbasis zugänglich. Toyota stellte den Auris HSD (Hybrid Synergy Drive) auf der IAA 2009 in Frankfurt vor. Er soll in 10 Sekunden von 0 auf 100 km/h beschleunigen und kann in vier verschiedenen Modi bewegt werden (Normal-, ECO-, POWER- und EV-Modus) – im letzteren rein elektrischen Betrieb bis zu 2 Kilometer bei maximal 50 km/h. Im gemischten Betrieb beträgt der CO2-Ausstoß unter 100 g/km. Mit dem Auris HSD bietet Toyota im C-Segment die umfangreichste Motorenpalette an.