Toyota Auris überarbeitet

Kompaktwagen mit Hybridantrieb

Der neue Toyota Auris kommt im Frühling 2010 in die den europäischen Autohäuser. Der Kompaktwagen soll nicht nur als Familienauto, sondern auch Trendfahrzeug angesehen werden.

Toyota Auris überarbeitetToyota Auris Hybrid ©Toyota Deutschland GmbH

Den Toyota Auris zeichnen zahlreiche Karosserie-Modifikationen und ein aufgewerteter Innenraum aus. Das Fahrzeuginnere glänzt mit einem Plus an Verarbeitungsqualität, Ergonomie und Komfort, mit Oberflächen auffallend gesteigerter Wertigkeit, sinnvollen Ablagen und einem dezent aufgefrischtem Gesamteindruck. Damit der Auris Toyota nach der Gaspedal-Rückrufaktion weniger den Ruf eines unaufhaltsamen, sondern vor allem dynamischen Herstellers zuweist, wurden Fahrwerk und Lenkung in Japan und Europa neu abgestimmt, um Fahrkomfort und Handling insbesondere mit Rücksicht auf den anspruchsvollen europäischen Automarkt weiter zu optimieren. Beeindruckender Fahrkomfort, hohe Zielgenauigkeit und souveräne Stabilität auch bei hohem Tempo resultierten aus den Anstrengungen.

Toyota Auris diesel-, benzin- und hybridgetrieben erhältlich

Mit dem Toyota Auris HSD (Hybrid Synergy Drive) stellen die Japaner als erster Hersteller weltweit ein klassisches Volumenmodell mit innovativer Vollhybrid-Antriebstechnik vor. Damit ist der Auris das bislang einzige Modell im Kompaktwagen-Segment, das beim Autokauf die Wahl zwischen Benzin-, Diesel- und Hybridantrieb erlaubt. Mit sechs verschiedenen Antriebsoptionen wird ohnehin die breiteste Auswahl an Motorisierungen offeriert. Mit Toyotas „Optimal Drive Technologie“ garantiert jedes Aggregat ansprechende Fahrleistungen bei beachtlich geringem Kraftstoffverbrauch und geringem CO2-Ausstoß. Der Auris 1.33 VVT-i mit Start-Stopp-Automatik emittiert zum Beispiel lediglich 135 Gramm CO2 pro Kilometer.

Auris Hybrid nicht nur im Verbrauch sparsam

Der Toyota Auris Hybrid wurde jüngst auf dem Genfer Automobilsalon 2010 präsentiert und stellt ein weiteres Konzept zur Sicherung nachhaltiger Mobilität dar. Mit CO2-Emissionen von 89g/km und einem Kraftstoffverbrauch von 3,8 l/100 km erreicht der Auris Hybrid Bestwerte in der Kompaktklasse. Die Vollhybrid-Technologie ermöglicht zudem rein elektrisches Fahren. Hierbei werden lokal keine Kohlendioxide oder Stickoxide ausgestoßen. Der Auris Hybrid kommt ab Herbst 2010 zum Autohändler und überzeugt auch mit einem erstklassigen Preis-Leistungsverhältnis. Mit den CO2- und Verbrauchswerten profitiert der Auris Hybrid-Käufer in vielen europäischen Ländern durch Steuervorteile, Befreiungen von der City-Maut und außergewöhnlich niedrige Unterhaltskosten.