Toyota FT-1 feiert Weltpremiere in Detroit

Konzeptauto zeigt künftiges Toyota Sportwagen-Design

Die Designstudie Toyota FT-1 gibt vom 13. bis zum 26. Januar 2014 ihr Weltdebüt auf der North American International Auto Show in Detroit. Die Sportcoupé-Studie erlaubt einen Ausblick auf die künftige Toyota Sportwagen-Designsprache.

Toyota FT-1 feiert Weltpremiere in DetroitToyota FT-1 ©Toyota Deutschland Gmbh

Der Toyota FT-1 stellt eine Coupé-Studie mit einer äußerst auffälligen und sportlichen Formgebung dar. Mit großer Leidenschaft entwarf ein Designerteam vom Calty Designzentrum in den USA dieses Toyota Concept Car, dessen Wurzeln bis zum Toyota 2000 GT des Jahres 1967 zurückgehen. Absicht von Calty Research, die im letzten Jahr ihr 40-jähriges Jubiläum feierten, ist die Kreation eines durch Leidenschaft begeisternden Sportwagens.

Der Toyota FT-1 orientiert sich am 2000 GT

Das Design vom Toyota Sportwagen mit seiner dynamischen Linienführung akzentuiert die kraftvolle Performance. Markante Luftein- und Auslasskanäle sowie ein justierbarer Heckflügel stellen eine optimale Aerodynamik sicher. Das ziemlich weit hinten positionierte Cockpit beschert dem Toyota FT-1 einen klassischen Sportwagen-Look. Die optimierte Gewichtsverteilung und der Hinterradantrieb sind Voraussetzung für exaktes Handling und eine tadellose Rückmeldung. Die Gestaltung der Windschutz- und Seitenscheiben lehnt sich an den legendären Toyota 2000 GT an.

Formel 1-Einflüsse im Toyota Sportwagen

Das Interieur vom Toyota Sportwagen ist ergonomisch auf den Fahrer zugeschnitten. Zusammen mit dem tiefen Schwerpunkt stellt dies im FT-1 reinen Fahrspaß sicher. Das Lenkrad ist von dem eines Formel-1-Rennwagens inspiriert; das Armaturenbrettvom Toyota Coupé ist deltaförmig gestaltet. Um auch in Kurven eine perfekte Übersicht zu gewährleisten, sind die die A-Säulen des Toyota FT-1 so weit wie möglich zurückgesetzt. Das Multifunktionslenkrad ist der Ergonomie förderlich und steigert die Sicherheit. Das Toyota Concept Car wartet darüber hinaus mit einem farbigen Head-up-Display auf.