Toyota RAV4 erhält Facelift

Toyota SUV jetzt noch sparsamer

Der Toyota RAV4 trumpft in den vergangenen 16 Jahren mit den Attributen Zuverlässigkeit, Qualität und Effizienz. Nun bekam das Toyota SUV ein Facelift.

Toyota RAV4 erhält FaceliftToyota RAV4 ©Toyota Deutschland GmbH

Dem Toyota RAV4 verhelfen die verbrauchssenkenden Maßnahmen von Toyota Optimal Drive zu Bestwerten bei CO2-Emissionen und Kraftstoffverbrauch. So benötigt das Kompakt-SUV mit dem Toyota Diesel 2.2 D-4D geringe 6,0 Liter pro 100 Kilometer, was 159 g CO2 je Kilometer entspricht. Der Allradantrieb bringt 150 PS auf die Straße, die per Sechsgang-Schaltung verwaltet werden. Mit der aufpreispflichtigen Automatik in der mittleren Ausstattungslinie „Life“ berechnet Toyota für den RAV4 2.2 D-4D mindestens 31.900 Euro.

Toyota RAV4 emittiert kaum Rußpartikel

Im Toyota RAV4 überzeugt das Sechsstufen-Automatikgetriebe durch komfortable und sanfte Wechsel der Fahrstufen. Zusätzlich zum herkömmlichen Automatikmodus stehen im Toyota SUV ein „S“-Modus mit sportlicher Auslegung und verkürzten Schaltzeiten sowie einen „M“-Modus zur Verfügung, der einen manuellen Wechsel der Fahrstufen erlaubt.
Das D-CAT Abgasreinigungssystem ist beim 2.2 D-4D Dieselmotor mit Automatikgetriebe sowie beim leistungsstärksten Selbstzünder, dem 2.2 D-CAT mit 177 PS, serienmäßig installiert. Das System mit DPNR-Katalysator reduziert Rußpartikel und Stickoxid-Emissionen gleichermaßen auf beachtliche Weise.

Toyota SUV ab 23.800 Euro erhältlich

Den Toyota RAV4 gibt es freilich auch mit Benziner. Der Ottonormalverbraucher benötigt in der 4×2-Version mit Frontantrieb durchschnittlich 7,4 Liter je 100 Kilometer, der CO2-Ausstoß beträgt 174 g/km. Die Allradversion vom Toyota SUV kommt in Verbindung mit dem stufenlosen CVT-Getriebe Multidrive S auf 7,5 Liter Verbrauch, in Kombination mit dem Sechsgang-Schaltgetriebe sind es 7,6 Liter. Der Toyota 2.0 Valvematic-Motor mobilisiert 158 PS und 198 Nm Drehmoment. Die Benzinvarianten des Kompakt-SUV starten preislich bei 23.800 Euro.