Toyota Yaris Hybrid wirbelt das Kleinwagen-Segment auf

Yaris Hybrid emittiert nur 79 g CO2/km

Der neue Toyota Yarids Hybrid stellt einen neuen CO2-Bestwert für Autos mit Verbrennungsmotor auf. Das ab Anfang März zu einem Basispreis von etwas unter 17.000 Euro bestellbare Fahrzeug bietet dabei volle Alltagstauglichkeit und hohen Komfort.

Toyota Yaris Hybrid wirbelt das Kleinwagen-Segment aufNeuer Toyota Yaris Hybrid ©Toyota Deutschland Gmbh

Der neue Toyota Yaris Hybrid tritt mit einem CO2-Wert von gerade mal 79 g/km einen erneuten Beweis für die hervorragende Effizienz des Toyota Hybrid-Antriebs an und erzielt einen neuen Rekordwert für Pkw mit herkömmlichem Verbrennungsmotor. Ungeachtet der geringen CO2-Emissionen erfordert der Yaris Hybrid keine Kompromisse im Alltag: Der neue Vollhybrid von Toyota glänzt serienmäßig bereits bietet satten 100 PS Systemleistung, Klimaautomatik und automatischem Getriebe. Raumangebot und Reichweite fallen zudem nicht anders aus als bei einem Yaris ohne Hybrid-Technik.

Yaris Hybrid zu 60 Prozent elektrisch unterwegs

Den Toyota Yaris Hybrid legten die Ingenieure so aus, dass er möglichst oft im effizientesten Modus bei null Emissionen gefahren werden kann. Bei internen Tests über unterschiedliche Distanzen und bei verschiedenen Fahrbedingungen (mal vornehmlich innerorts, mal vornehmlich außerorts, gemischt) stellte Toyota bei seinen neuen Hybrid-Kleinwagen einen Fahranteil im Elektromodus von durchschnittlich gut 60 Prozent fest.

Toyota Yaris Hybrid ab Juni beim Händler

Der neue Yaris Hybrid ist mit einem Grundpreis von leicht unter 17.000 Euro nicht nur das günstigste Fahrzeug mit zukunftsweisender Vollhybridtechnik, sondern auch preiswerter als ein vergleichbar ausgerüsteter Kleinwagen mit Turbodiesel. Seine Weltdebüt gibt der neue Toyota Yaris Hybrid vom 8. bis zum 18. März auf dem Genfer Autosalon 2012. Vorbestellungen können ab Anfang März getätigt werden, ab dem 16. Juni rollen die Yaris Hybrid-Versionen in die Showrooms der deutschen Toyota-Händler.