Volkswagen Scirocco Cup ab 2010 mit CNG

Dunlop Reifen für alle Teilnehmer

Neben dem legendären Lupo Cup, dem New Beetle Cup und insbesondere dem
seit Jahren in Deutschland etablierten ADAC Volkswagen Polo Cup und dem
US-amerikanische Volkswagen Jetta-TDI-Cup engagiert sich Volkswagen nun
im Öko-Rennsport.

Volkswagen Scirocco Cup ab 2010 mit CNGScirocco auf dem Nürburgring 2009 ©flickr / AVIS Rhein-Sieg

2010 beginnt mit dem Volkswagen Scirocco Cup eine neuartige Rennserie, die den europäischen Motorsport möglicherweise revolutionieren könnte. Es handelt sich um den ersten Markenpokal, bei dem Bio-Erdgas als Kraftstoff benutzt wird. Damit avanciert der Scirocco Cup zum umweltfreundlichsten Markenpokal der Welt. Das traditionsreiche Unternehmen Dunlop fungiert exklusiv als Reifenpartner. Die seit 1890 bestehende Firma stellt die Reifen der Dimension 235/40R18, die den speziellen Bedürfnissen der Cup-Version des Scirocco vollends entsprechen . Neben dem Montageservice erhalten die Piloten an der Rennstrecke Beratung und Unterstützung von den Dunlop-Ingenieuren.

Dunlop Reifen am Erdgas-Rennwagen

Volkswagen und Dunlop konnten mit den Erdgas-Scirocco (GT24-CNG) bisher gute Erfahrungen sammeln. So siegte er beim prestigereichen 24-Stunden-Rennen, das im Mai dieses Jahres auf der Nürburgring-Nordschleife stattfand, in der Klasse für Fahrzeuge mit alternativem Antrieb. Im   Gesamtklassement kam der CNG-Scirocco vor leistungsstärkeren Fahrzeugen auf Platz 17. Mit Bio-Erdgas verrringern sich die klimaschädlichen Treibhausgase massiv: Gut 80 Prozent weniger Kohlenstoffdioxid sowie keinerlei Feinstaub- und Stickstoffemissionen sind die Vorteile bei diesem regenerativen Kraftstoff. Die Sciroccos mit Bio-Erdgas zeigen, dass Motorsport mit alternativem Kraftstoff schnell, dynamisch und dennoch klimafreundlich sein kann.

Scirocco R Cup-Basisversion

Dunlop und Volkswagen kooperieren seit vielen Jahren im Breich der Erstausrüstung vieler Fahrzeuge, so auch beim Scirocco R, der die Basisversion für das neue Cup-Fahrzeug darstellt. Zudem beliefert der Reifenhersteller seit inzwischen neun Jahren alle Markenpokale des Wolfsburger VW-Konzerns mit Rennreifen.