Volvo S60 und Volvo V60 als Ökoversion

Volvo DRIVe in der gehobenen Mittelklasse

Für besonders grün denkende Autofahrer halten die Autohäuser des schwedischen Herstellers ab sofort zwei neue äußerst sparsame Volvo-Modelle bereit: der Volvo S60 DRIVe und der Volvo V60 DRIVe.

Volvo S60 und Volvo V60 als ÖkoversionVolvo S60 ©Volvo Car Corporation

Die Volvo Mittelklasse-Wagen gehören aufgrund des durchschnittlichen Kraftstoffverbrauchs von gerade einmal 4,4 bzw. 4,5 Litern auf 100 Kilometern und CO2-Emissionen von 114 bzw. 119 Gramm pro Kilometer zu den effizientesten und abgasärmsten Modellen ihrer Segmente. Trotzdem symbolisieren die Volvo S60 Limousine und der Volvo V60 Kombi Sportlichkeit, beispielhafte Sicherheit, gelungenes Design, beachtlichen Komfort und nun auch für Leichtigkeit beim Sprit Sparen. Beide Modelle geben sich gleichermaßen dynamisch, elegant und innovativ. Die Preise starten bei 27.950 Euro für den Volvo S60 und 28.950 Euro für den Volvo V60.

Volvo Diesel bringt die Sparsamkeit

Volvo S60 DRIVe und Volvo V60 DRIVe werden von einem 1,6-Liter-Common-Rail-Turbodiesel angetrieben, der aus vier Zylindern eine Leistung von 115 PS (84 KW) schöpft und auf ein maximales Drehmoment von 270 Nm kommt. Die niedrigen Verbrauchs- und Abgaswerte werden durch diverse Veränderungen am Motor, die manuelle Sechsgang-Schaltung, die serienmäßige Start-Stopp-Automatik sowie die intelligente Bremsenergie-Rückgewinnung erreicht. Mit der Markteinführung der extrem wirtschaftlichen DRIVe-Varianten hebt Volvo seine Stellung in der Entwicklung kräftiger und dabei besonders sparsamer Motoren hervor.

Mit Volvo S60 und Volvo V60 gibt es sieben DRIVe-Modelle

Volvo offeriert eingeschlossen der beiden neuen, sofort lieferbaren DRIVe Ausführungen von Volvo S60 und Volvo V60 insgesamt bereits sieben Fahrzeuge mit CO2-Emisionen von weniger als 120 g/km an. Mit den DRIVe Varianten der Modelle Volvo C30, Volvo S40 und Volvo V50 unterbietet der schwedische Premium-Hersteller mit einem CO2-Ausstoß von jeweils nur 99 g/km selbst die 100-g/km-Grenze.