VW Crafter mit Start-Stopp-System und Preisvorteil

VW Kastenwagen hat bis zu 20 Prozent niedrigeren Verbrauch

Der VW Crafter ist als mittleres Auslieferungsfahrzueg oft im Stadtverkehr unterwegs. Um dort Diesel zu sparen, erhält er VW Kastenwagen nun optional ein Start-Stopp-System.

VW Crafter mit Start-Stopp-System und Preisvorteil©flickr / david.vincent41

Der VW Crafter BlueTDI, der dank AdBlue-Maßnahmen bis zu 0,9 Liter einspart, kann nun zusätzlich mit Start-Stopp-System bestellt werden. Einmal aktiviert per Knopfdruck, stellt die Start-Stopp-Anlage den Motor ab, sobald der VW Kastenwagen ohne eingelegten Gang mehr als drei Sekunden hält. Trennen der Kupplung aktiviert den Motor wieder; Verluste an Fahrkomfort und Alltagstauglichkeit treten nicht auf. Ziel der Anlage ist, Kraftstoff einzusparen, Unterhaltskosten zu reduzieren sowie die Wirtschaftlichkeit vom Nutzfahrzeug weiter zu steigern.

VW Crafter mit Start-Stopp-System 570 Euro teurer

Im VW Crafter ist so durchschnittliche ein etwa fünf Prozent geringerer Verbrauch möglich. Nach Angaben von Volkswagen Nutzfahrzeuge spielt der große VW Kastenwagen ein volles Einsparpotenzial aber erst bei ausschließlicher Nutzung im Stadtverkehr aus: Hier kann sich die Spritersparnis auf bis zu 20 Prozent belaufen. Das für alle Crafter BlueTDI mit Schaltgetriebe erhältliche Motor-Start-Stopp-Paket umfasst beim Crafter 30 und 35 zudem Reifendruckkontrolle, Tempomat und – eher sinnfrei – einen Gurtwarner. Gegenüber den einzelnen Optionen weist der Paketpreis von 570 Euro ohne Mwst. einen Preisvorteil von 50 Prozent auf.

VW Kastenwagen im Winter ohne Vorteile

Den Spritverbrauch im urbanen Bereich erhöhen maßgeblich die Standphasen in Staus und vor Ampeln. Mit Glück ist in dieser Umgebung bei geringer Verkehrsdichte ein Durchschnittstempo von 30 km/h zu erzielen. Der Kraftstoffverbrauch wächst vergleichen mit einer Fahrt bei konstanten 60 km/h um gut 50 Prozent an. Besonders viel Stop-and-go-Verkehr verdoppelt den Verbrauch sogar problemlos. In diesen Verkehrssituationen soll das Start-Stopp-System vom VW Crafter punkten. Liegt die Außentemperatur unter drei Grad, lässt sich das System im VW Kastenwagen allerdings nicht aktivieren, da mit Kontraproduktivität zu rechnen ist.