VW Phaeton Facelift präsentiert

Luxuslimousine auf der Auto China 2010 vorgestellt

Der VW Phaeton, die von vielen bezweifelte Luxuslimousine von Volkswagen, erhielt soeben ein Facelift. Das Oberklasse-Auto wurde auf der Auto China 2010 in Peking präsentiert.

VW Phaeton Facelift präsentiertVW Phaeton mit Facelift ©UnitedPictures

Der VW Phateon ist seit 2002 auf dem Automarkt zu haben und war bei Volkswagen ob wenig erfreulicher Verkaufszahlen nie ein Grund zur Freude. Nach dem letzten Facelift im Jahr 2007 wurde nun ein neues notwenig, zumal auch leicht ansteigende Verkäufe dies verlangen. So bekam der Phaeton von das typische VW-Gesicht mit flachen Scheinwerfen und ebensolchem Groll verpasst, während die rund leuchtenden Hecklichter der Luxuslimousine gegen LED-Rücklichter mit M-förmiger Beleuchtung getauscht wurden.

Luxuslimousine mit 240 bis 450 PS erhältlich

IM VW Phaeton deuten wesentlich zwei Dinge auf sein hohes Alter hin: das hohe Leergewicht von mindestens 2.089 kg und die Sechsstufen-Automatik. Der 450 PS starke Phaeton W12 ist weiterhin Topmodell, der Phaeton V6 mit 280 PS für den Einstieg gedacht. Ein Phaeton TDI ist freilich auch erhältlich, der Bestseller der Reihe hat den auch von Audi bekannten 3.0 TDI  mit 240 PS unter der Haube; die Luxuslimousine Phaeton V10 TDI wurde bereits 2007 wegen Schwierigkeiten mit einem möglichen Partikelfilter eingestellt.

VW Phaeton – Star auf chinesischem Automarkt?

Dem VW Phaeton wurde beim Facelift zudem ein frischer Innenraum zugebilligt, der mit großflächig verlegtem Leder und viel Wurzelholz glänzt. Einziger Wermutstropfen in der Luxuslimousine ist der unpassend massive Wahlhebel vom Automatikgetriebe. Warum das VW Phateon Facelift ausgerechnet auf der „Auto China 2010“ und nicht etwa auf der AMI in Leipzig vorgestellt wurde, hat einen Hauptgrund: der chinesische Automarkt ist für VW traditionell wichtig; Volkswagen sind im Reich der Mitte seit dem Santana durchaus beliebt und gefragt.