VW Up als Erdgasauto

VW Up Verbrauch mit Gas sehr gering

Als der VW Up 2011 auf der IAA vorgestellt wurde, zeigte Volkswagen neben dem Serienmodell auch einige Concept Cars zu dem Kleinstwagen. Hier ein besonders wünschenswertes.

VW Up als ErdgasautoVW Eco Up ©UnitedPictures

Wenn der VW Up 2011 in den Handel kommt, ist er – was auch sonst – als Benzinern  zu bekommen. Wen wundert’s, schließlich sind Dieselmotoren im Kleinstwagen-Segment nicht sonderlich gefragt, während ein Elektroauto wegen des hohen Preises ausschied. Kehrseite der Medaille: Der VW Up Verbraucht fällt minimal 4,2 Litern nicht besonders niedrig aus. Als deutlich seriennaher erweis sich hingegen der auf der IAA in Frankfurt präsentierte Eco Up. Weitere Vorteil: Als Erdgasauto würde diesen Volkswagen eine gut ausgebaute Infrastruktur erwarten.

VW Up kommt bis zu 550 km weit

Das VW Up Concept Car mit Erdgasantrieb fährt tatsächlich voll auf der Öko-Schiene: In der Version mit Erdgasantrieb beläuft sich der VW Up Verbrauch in Kombination mit einer Start-Stopp-Automatik und Rekuperation auf 3,2 kg Erdgas pro 100 km, was einem CO2-Ausstoß von lediglich 86 g/km entspricht. An Bord befinden sich Tanks für elf Kilogramm Erdgas und zehn Liter Benzin. Damit beträgt die Reichweite des City Cars bis zu 550 Kilometer. Für Vortrieb des Bivalenten Volkswagen Up sorgt eine 68 PS starke Version des 1,0-Liter-Dreizylinders.

VW Up Verbrauch: 2,5 kg/100 km

Wem der VW Eco Up noch nicht sparsam genug ist, der könnte Gefallen am Eco Up mit dem BlueMotion-Technology-Paket finden: Dessen Verbrauch beschränkt sich auf 2,5 kg Erdgas/100 km, was einem CO2-Ausstoß von 79 g/km gleichkommt. Nicht schlecht für einen 354 cm langen, 164 cm breiten und 148 cm hohen Viersitzer mit rund 250 Liter Kofferraumvolumen. Dieser VW Up sollte es wirklich in die Serie schaffen.